Lichtraumprofil

    • Diese diese Skizze zum Lichtraumprofil scheint die Standard Skizze zu sein, die das Lichtraumprofil für den Straßenbereich regelt.
      Da wird nie auf Grundstücksgrenzen eingegangen.

      Dieses "ins Grundstücke rein" taucht nirgendwo auf.

      Und solche Angaben für Straßen und Wegabgrenzungen sind auch nicht auf allen Straßen durchführbar. Viele Straßen sind einfach zu schmal.
      Ältere Ortsstraßen sind bestimmt auch anders angelegt.

      @Ilea ich denke auch, du kannst einfach mal abwarten.

      Mach dich auf deswegen nicht verrückt. Mir scheint, du regst dich immer furchtbar oder sowas auf. Ist auch nicht gut. :zopfie_umarm
    • Stimmt, bei uns sind na ja so 20 cm zwischen Grundstück und Gehweg, sehr lästig, denn obwohl es der Stadt gehört, hat die Stadt sich nicht gekümmert und es war immer nur verunkrautet. Das Unkraut ist in den halben Gehweg hineingeragt, soviel zu Lichtraumprofil.
      Sämtliche Versuche, es zu bepflanzen waren erbärmlich, weil zu dunkel (Nordseite) und trocken. Daher haben wir jetzt folgendes gemacht, ich finde, es sieht besser aus. Sieht man hier nicht, aber passt zum Natursteinsockel des Hauses. Das Weiße ist vom Behauen der Steine, das geht noch weg.

      48477989-3755-4C54-9A81-185029A314E5.jpeg
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Anro ()

    • @Ambersun
      Stimmt über sowas kann ich mich auch aufregen.
      Erst alles so jahrelang belassen und dann mal aus der Schublade holen,
      denn diese Vorschriften gibts sicher nicht erst seit gestern.....
      Darum auch mein Frust über Behörden....
      Auch bei unserem Grundstück bekamen wir Anfang des Jahres von Bauamt
      auf einmal eine Aufforderung unser Haus einmessen zu lassen. Ich dachte
      erst ich hab was falsch gemacht. Hab dann dort im LK Bauamt angerufen
      und eine nette Mitarbeiterin erwischt die hat mir das erklärt das auch
      damals bei denen vieles unter gegangen ist.
      Jetzt nach so vielen Jahren fiel denen das durch vermehrte Bauaktivitäten
      hier im LK erst wieder auf und haben alle Bauunterlagen durchkämmt
      und sehr viele fehlende Daten gefunden. Die Häuser wurden zwar laut
      Bauantrag erst mal eingetragen aber nach dem Bau nicht eingemessen.
      Inzwischen hab ich mich bei beidem wieder abgeregt....
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Anro schrieb:

      Stimmt, bei uns sind na ja so 20 cm zwischen Grundstück und Gehweg, sehr lästig, denn obwohl es der Stadt gehört, hat die Stadt sich nicht gekümmert und es war immer nur verunkrautet. Das Unkraut ist in den halben Gehweg hineingeragt, soviel zu Lichtraumprofil.
      Sämtliche Versuche, es zu bepflanzen waren erbärmlich, weil zu dunkel (Nordseite) und trocken. Daher haben wir jetzt folgendes gemacht, ich finde, es sieht besser aus. Sieht man hier nicht, aber passt zum Natursteinsockel des Hauses.

      48477989-3755-4C54-9A81-185029A314E5.jpeg
      @Arno
      ich finds putzig. Diese Bretterwand behindert nun nicht den Lichtraum für den Straßenverkehr aber eine Hecke und eine Baum der bis
      an die Grenze ragt....deutsche Bürokratie.....
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Neu

      Der Betonzaun ist 2 m hoch, das ist hier als Maximum gestattet und auch ortsüblich, der Abstand zum Gehweg ist eingehalten worden. Der Bretterzaun grenzt an einen unbefestigten Fußweg. Beides schützt etwas und nimmt nicht so viel Platz weg wie eine Hecke, bei knapp über 100 qm Garten wäre das keine Option gewesen. Auch so fliegen Hundekackbeutel, Flaschen und Kippen rüber, aber sehr viel seltener als früher. Und niemand kann mehr in den Garten vom Pfad hinten aus pinkeln, und auch die dortigen Hundehaufen riecht man nicht mehr so sehr. :zopfie_daumen Aber da können bestimmt alle ein Lied von singen, die in städtischem Umfeld am Gehweg wohnen.
      Über dem Gehweg müssen 2,5 und über der Straße 4,5 m frei sein. :zopfie_achselzuck Dass die 75 cm Abstand von der Strasse zu Eurem Grundstück nicht eingehalten worden sind, dafür kannst du ja nichts, das hätte die Stadt regeln müssen. Ich würde einfach nichts über den Zaun ragen lassen und dann können sie dir nichts. Wenn man die Geschichte mit dem Vermessen liest, sind die ja eh etwas wenig gut organisiert.
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Neu

      @Anro
      Bei uns sind nur 1,80m Höhe erlaubt, da hatte ich mich mal erkundigt. Die meisten haben
      hier einen Zaun von 1m aber in letzter Zeit reizen einige, vor allem die neu bauen die
      Höhe aus. Werd Euch berichten ob überhaupt und was hier von der Gemeinde kommt.
      Ps: Dachte bei Dir ist das ein Bretterzaun, ist ja sogar Beton.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Neu

      Die erlaubt Zaunhöhen sind oft sehr unterschiedlich, hier in meinem Ort gibt es sogar Unterschiede je nachdem, wann das Baugebiet ausgeschrieben wurde. Grob kann man sagen, je jünger das Wohngebiet, desto weniger Zaun ist erlaubt. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sind bei mir nur 80 cm als Zaun (nicht lebende Einfriedung) erlaubt. Ich habe gar keinen Zaun, weiß es deshalb nicht so sicher.
      Bei den Hecken, also lebenden Einfriedungen darf man höher gehen. Aber vermutlich nicht so hoch, wie das Stück Eibenhecke gerade ist :zopfie_schaem , naja bisher sage ich mir wo kein Kläger, da kein Richter - und wenn ich mal einen Schrieb bekomme, dass ich die Eibenhecke kürzen muss, dann werde ich mich halt dran machen.
      Lieber Gruß
      Orlaya

      ----------------------------------------------------

      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit
      ----------------------------------------------------

      Im Garten der Zeit wächst
      die Blume des Trostes.


    • Neu

      Gegenüber gleich ist eine hohe Mauer und Hecke und nebenan ein Bretterzaun, ortsüblich eben.
      ja, ich hätte auch lieber einen kleineren Zaun bzw. Hecke gehabt, wie im „Vorgarten“ am Hof hinterm Haus, aber da unser Garten winzig ist und man daher von allen Seiten wie auf dem Präsentierteller sitzt, wollte ich uns schon etwas Privatsphäre gönnen. In einem großen Garten, oder wenn es sich nur um den Vorgarten handelt, ist das sicher nicht nötig. Ich mag nach der Arbeit, wo ich mit vielen Menschen zu tun habe, gerne meine Ruhe und möchte nicht über den Zaun angequatscht oder begutachtet werden. Und wir liegen quasi in einer Ecke an zwei Wegen.
      Und es macht es auch schwerer für Einbrecher, von denen tapsen hier auch einige des Nächtens rum, da haben wir zum Glück noch nicht die Erfahrungen der Nachbarn mit leichter zugänglichen Gärten machen müssen.
      Einen gemauerten Klinkerzaun hätte ich gern gehabt, aber sauteuer. Wir hatten uns auch erhofft, das Beton etwas schalldämmender wirkt als Holz und na ja, er ist pflegeleichter. :zopfie_achselzuck Wir haben uns für einen hochwertigen im Bretterzaundesign entschieden, damit es nicht so langweilig nach Beton aussieht.
      Und so haben unsere Katzen einen gesicherten Auslauf. :zopfie_doppeldaumen Was wohl der wichtigste Grund ist.
      Bin schon wieder im Rechtfertigungsmode, wie albern. Habe neulich jemanden hinter dem Zaun sich beschweren hören, wie schade es ist, dass er mit der „Frau mit der Gießkanne“ kein Schwätzchen über den Zaun halten kann, das möchte man doch tun können. Die „Frau mit der Gießkanne“ hielt ihren Wasserschlauch fest und war sehr glücklich über ihren hohen Zaun und dass sie nicht ungefragt für die Bedürfnisse fremder Leute zur Verfügung stehen muß! Ruhe! :smilie_schlauch
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anro ()

    • Neu

      Sicher ist die Betonwand nicht sehr schön aber auf dem Präsentierteller würd ich auch
      nicht sitzen wollen. Und so lange das so bei Euch erlaubt wird. Von innen würd ich die
      dann für mich schön begrünen und gestalten. Schön gestalteter Grafitti´s von außen
      wäre auch ne Idee, mit Blumen und Co. Staune sowieso das das noch nicht vollgesprüht
      ist.
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Neu

      Staune ich auch, aber es sieht eben gut aus (für so eine Wand), vielleicht sehen das sogar die Grafittileute so. Es stand nur einmal Fuck the Police drauf, aber das hat der Regen gnädig abgespült :zopfie_grinszahn Auch unser Haus haben sie in Ruhe gelassen. Daumen gedrückt, dass das so bleibt. :zopfie_doppeldaumen Von innen ist die Mauer berankt, Rosen, Clematis.....
      Es sieht momentan noch schöner aus, das Bild ist ein paar Monate alt, weil man dahinter in der Höhe sieht, wie viel Grün im Garten ist, das nimmt dem Zaun die Strenge. Und es gucken sogar ein paar Buddleia Blüten drüber. :zopfie_verliebt
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Neu

      @Ambersun :zopfie_doppeldaumen :blumiwaechst sieht unten :zopfie_grinszahn


      Du hast Recht @zitze, nur die Katzenoma, die mag nicht mehr springen wegen Arthrose......demnächst kommt noch ein angewinkeltes Katzennetz oben drauf....die Lütten gehen noch an der Leine raus. Ich zeig das mal demnächst im Katzenthread.
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Neu

      Da muss ich mich mal informieren wie das bei uns ist. :zopfie_kopfkratz
      Bisher habe ich eigentlich nur darauf geachtet, dass nichts den Gehweg behindert und dass das eine Straßenschild frei bleibt. Auch wenn das absolute Halteverbot eh keiner beachtet. :zopfie_augenroll Wir haben aber auch kein Eckgrundstück und auch die Sicht aus Ausfahrten wird nicht durch Bewuchs behindert.

      Den Behördenfrust kann ich gut verstehen, ich arbeite ja selbst in einer. :zopfie_peinlich Kennt ihr den Passierschein A38 aus Asterix & Obelix? Das ist leider sehr realitätsnah :vogel_zeig :kichergirl
      LG Chalha
    • Neu

      Chalha schrieb:

      Da muss ich mich mal informieren wie das bei uns ist. :zopfie_kopfkratz
      Bisher habe ich eigentlich nur darauf geachtet, dass nichts den Gehweg behindert und dass das eine Straßenschild frei bleibt. Auch wenn das absolute Halteverbot eh keiner beachtet. :zopfie_augenroll Wir haben aber auch kein Eckgrundstück und auch die Sicht aus Ausfahrten wird nicht durch Bewuchs behindert.

      Den Behördenfrust kann ich gut verstehen, ich arbeite ja selbst in einer. :zopfie_peinlich Kennt ihr den Passierschein A38 aus Asterix & Obelix? Das ist leider sehr realitätsnah :vogel_zeig :kichergirl
      @Chalha aber keine schlafenden Hunde wecken :zopfie_nein
      Haltet Abstand,
      ...Benutzt Mundschutz.
      ..……… Rettet Leben.
      …...…………Vielen Dank.
    • Neu

      Ilea schrieb:

      @Chalha aber keine schlafenden Hunde wecken
      Das sowieso nicht. :zopfie_floet Ich gucke immer auf der Homepage unserer Gemeinde und was ich da nicht finde gibt es für mich einfach nicht. :zopfie_baeh :zopfie_zwink
      Sonst kann es wegen einer harmlosen Anfrage ganz schnell passieren, dass wegen einer Kleinigkeit plötzlich jemandem auffällt, dass die früheren Eigentümer vor 50 Jahren irgendwas nicht richtig genehmigt hatten, der Zaun zu hoch ist oder oder... und schon hat man einen Haufen Scherereien wegen etwas was eigentlich niemanden gestört hat und auch niemandem schadet. :zopfie_augenroll

      Mir hat mal eine ältere Frau erzählt, dass in ihrem Wohngebiet eine ganze Reihe von Häusern (die waren alle gleich gebaut) ihre Anbauten beseitigen lassen sollten. Beim Bauamt gab es darüber keine Unterlagen mehr (da waren zuvor laut amtseigener Aussage auch etliche Unterlagen entsorgt worden, da die sich nicht zur Aufbewahrung verpflichtet fühlten :vogel_zeig ) und später fiel dort mal zufällig wegen etwas ganz anderem irgendwem auf, dass sie keine Genehmigungen für diese Anbauten (mehr?) vorliegen hatten. Die Eigentümer waren dann in der Beweispflicht. Was daraus geworden ist weiß ich leider nicht. Aber die Frau mit der ich sprach hatte wohl keine Unterlagen dazu, zumal sie auch gar nicht die ersten Eigentümer waren. Die Siedlung war auch nicht neu. :zopfie_nein Vielleicht konnte ja im Sinne des Bestandsschutzes noch eine nachträgliche (erneute?) Genehmigung erwirkt werden? :zopfie_achselzuck
      LG Chalha
    • Benutzer online 1

      1 Besucher