Gehölzexperten gesucht: was ist das?

    • Gehölzexperten gesucht: was ist das?

      Hallo,

      ich habe ein paar Pflanzen im Garten gefunden, die schon größentechnisch mal umgepflanzt werden müssten.
      Leider habe ich total vergessen, was ich da mal zwischengeparkt habe :zopfie_peinlich (und weiß schon deshalb nicht, wohin umpflanzen).

      Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?
      (Wenn ich weiß, in welche Richtung es geht, komme ich vielleicht auch selbst auf die genaue Pflanze :zopfie_kopfkratz .)

      Also hier zwei nicht ganz einen Meter hohe "Sträucher", danach jeweils eine Detailaufnahme:
    • myotismyotis schrieb:

      Apfelwildling

      :zopfie_studier Möglich. Ich erinnere mich nicht, Apfelkerne gepflanzt zu haben, aber ich wollte auch schon immer einen eigenen tollen Zufallssämling züchten (einen Namen hätte ich auch schon :zopfie_glubsch ), also ist das durchaus im Bereich der Möglichkeiten :zopfie_ja .
      Die Blätter und der Habitus kamen mir auch sehr bekannt vor, also etwas "Exotisches" habe ich sowieso nicht erwartet.
      Ich habe jetzt mal die Blätter mit denen unserer anderen Apfelbäume verglichen. (Mir ist bisher noch nie aufgefallen, wie verschieden die bei den einzelnen Apfelsorten aussehen können.) Bei einem sehen die Blätter an der Oberseite wirklich genauso aus, allerdings ist die Unterseite bei dem kleinen Sämling doch deutlich heller und außerdem so glitzerig bereift :zopfie_achselzuck .

      (Ich persönlich hätte mir auch so eine Art Kirschpflaume vorstellen können. Diese "Wichtkes" wachsen hier viel wild (und sehr verschieden) in den Hecken, und ich habe mal vor zwei Jahren oder so ein Schüsselchen sehr leckerer gesammelt und anschließend Kerne verbuddelt.
      Aber ich weiß wirklich nicht, wie die sonst so genau aussehen. Da muss ich mal mit dem Rad zu dem fraglichen Baum fahren und mir das genauer anschauen.)

      Dann verbuchen ich den Sämling erst einmal mit Vorbehalt unter Apfel. Aber in jeden Fall wird es ein höherer Baum und kein Strauch. Das ist wichtig, wenn ich ihn mal umpflanzen will.
    • Der letzte Kandidat mit den lanzettlichen Blättern ist kein Pfirsich :zopfie_nein . Früher haben wir öfter mal Pfirsichkerne versenkt, und irgendwie sehen die kleinen Bäumchen anders aus :zopfie_achselzuck . Diese Pflanze hier ist schon an der Basis ziemlich verzweigt und auch die Blätter sind anders angeordnet.

      Von den drei Pflanzen ist es die einzige, die mir vollkommen unbekannt vorkommt. Sonst denkt man ja : "Kommt mit bekannt vor, hab' ich schon gesehen, komm' nur nicht drauf...", aber bei dieser hier habe ich das gar nicht. Ich muss sie willentlich ausgesät haben (also nicht von Vögeln eingeschleppt oder so), denn es stehen zwei nebeneinander in einer Zwischenparkreihe. Oder sie stammen aus einer Stecklingskiste, die ich im Frühjahr ausgeräumt habe :zopfie_achselzuck .
    • Anjoli schrieb:

      Nein, ich glaube, es ist was anderes. Kein Pfirsich. Weidenblättrige Birne?
      Die wachsen hier auch wild, und ich habe mich öfter schon gefragt, was das wohl sein mag. Wenn ich die schmalen, im Frühjahr durchaus hellgrünen Blätter betrachtete. Früchte habe ich daran noch nie gesehen.
      Ja ich habe noch mal an unsere kleinen Pfirsiche geschaut. Die Blätter sind beim Pfirsich nicht gegenständig und der Blattrand ist leicht gezahnt.

      ajotwe schrieb:

      Der letzte Kandidat mit den lanzettlichen Blättern ist kein Pfirsich :zopfie_nein . Früher haben wir öfter mal Pfirsichkerne versenkt, und irgendwie sehen die kleinen Bäumchen anders aus :zopfie_achselzuck . Diese Pflanze hier ist schon an der Basis ziemlich verzweigt und auch die Blätter sind anders angeordnet.

      Von den drei Pflanzen ist es die einzige, die mir vollkommen unbekannt vorkommt. Sonst denkt man ja : "Kommt mit bekannt vor, hab' ich schon gesehen, komm' nur nicht drauf...", aber bei dieser hier habe ich das gar nicht. Ich muss sie willentlich ausgesät haben (also nicht von Vögeln eingeschleppt oder so), denn es stehen zwei nebeneinander in einer Zwischenparkreihe. Oder sie stammen aus einer Stecklingskiste, die ich im Frühjahr ausgeräumt habe :zopfie_achselzuck .
      Da hast du recht wie ich geschrieben habe. Es ist kein Pfirsich. Ich hab nochmal gegoogelt. Es gibt auch Weiden mit gegenständigen lanzettförmigen Blatt. Vielleicht geht es in diese Richtung.
      Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
      Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
    • So, habe mir gerade ein paar Bilder im Netz angesehen. Die Blätter erscheinen dort deutlich rundlicher als bei mir :zopfie_studier .
      Aber trotzdem bin ich mir inzwischen fast absolut sicher, dass ich das, was ich mal als Chinesische Winterblüte ausgesät habe, dorthin gepflanzt habe.


      Ste schrieb:

      Mir ist so, als ob wir mal über aus dem WP herausgenommene Samen geschrieben haben.
      :zopfie_ja Ja, daran erinnere ich mich :zopfie_zwinkgrins .
      Du hattest auch welche ausgesät, oder?
    • ajotwe schrieb:

      So, habe mir gerade ein paar Bilder im Netz angesehen. Die Blätter erscheinen dort deutlich rundlicher als bei mir :zopfie_studier .


      :zopfie_ja Ja, daran erinnere ich mich :zopfie_zwinkgrins .Du hattest auch welche ausgesät, oder?
      Bei meiner sind sie auch etwas breiter, trotzdem aber immer noch lanzettlich

      Bin saustolz, dass meine Erinnerung stimmte, da mein Hirn doch einem Sieb gleicht. Insofern ist auch das Aussäen durchgerutscht. Aber ich habe einen jungen Strauch aus dem TG.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)