Tomatensaison 2021

    • Ich bin zwar nicht Mowa, aber ich mache das so nicht.

      Ich lasse die einzelnen Samen erst anderthalb Tage , zwei, in einem kleinen Glas Wasser gären.
      Dann kommen sie in ein Metallsieb, und unter Rubbeln mit den Fingern spüle ich die Gallertmasse unter dem Wasserhahn ab.
      Sie verbleiben zum Trocknen in dem Teesieb/Metallsieb, was ich auf einen Jogurtbecher lege. Und zwar auf diese niedrigen, breiten Becher,
      vom griechischen Jogurt, da bekommt das Sieb gut Luft.

      Am nächsten Tag sind die Samen trocken und kommen ( mit Namenszettel) in den Jogurtbecher.
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Ja..mach ich immer so...seit mind. 30 Jahren
      Wenn ich Samen brauche, schneide ich einfach die betreffende Menge ab und sähe sie, oder steck sie in ein Kuvert zum Verschicken. Hinten auf den abgeschnittenen Streifen den Namen draufschreiben... ferdisch
      Man könnte das Papier einfach mit Erde bedecken, oder wie ich es mache..einfach abpöpeln zum Sähen...
      Die ganze Gärerei is mir zu blöd...möchte ich meiner Familie nicht zumuten (Party für die Obstfliegen, spezieller Gammelduft
      Kann ja mal ein Foto von meinem System und der Sammlung machen, wenns interessiert, my way :zopfie_knicks
      VG Monika
      :zopfie_rose Man wird so alt wie ne Kuh und lernt immernoch dazu :zopfie_rose
    • Mowa schrieb:

      Die ganze Gärerei is mir zu blöd...möchte ich meiner Familie nicht zumuten (Party für die Obstfliegen, spezieller Gammelduft
      Da gibt es gar keinen Gammelduft.
      Ich vergäre meine Tomatensamen immer. In so ein kleines Glas (von Seelachsschnitzel) etwas Wasser, Samen rein und zudrehen. Dann in die Sonne stellen und jeden Tag mal schütteln - wenn ich dran denke :zopfie_peinlich Steht bei mir auch mal 'ne Woche.
      Dann absieben, durchspülen und auf Küchentuch trocknen lassen.
      Da riecht gar nix! Habe halt mal gelesen, dass vergärte Tomatensamen länger keimfähig sind - seitdem mache ich das..

      Gruß Birgit
    • Danke, nicht für mich @Mowa … ich bleibe bei meiner aufwendigen Methode.

      Für mich ist die Tomatensamengewinnung eine Beschäftigung, wo ich meinen Gedanken nachgehen kann.
      Ich sitze an vielen Abenden in der Abendsonne vor oder in meiner Veranda (statt vorm Fernseher) und … jetzt werde ich sicherlich von vielen belächelt … entferne von jedem einzelnen Samenkorn die Gallertschicht, dann werden die Samen etwa 2-3 Wochen getrocknet.
      Wenn die Samen vorher etwas auf einem Küchenkrepp abgetrocknet sind, geht die Entfernung der Gallertmasse ganz gut.

      Ja, jetzt werden die fleißigen Hausfrauen und -männer sagen, dazu fehlt ihnen die Zeit, oder sie erledigen in der Zeit lieber notwendigere Dinge …
      ich nehme mir die Zeit, genieße es regelrecht und freue mich in dieser Zeit bereits auf die kommende Tomatenernte.

      Bestimmt seit 30 Jahren mache ich das so und werde auch dabei bleiben.
      Mit der Keimrate meiner Tomatensamen bin ich sehr zufrieden.

      LG, Alfred
    • Alfred schrieb:

      entferne von jedem einzelnen Samenkorn die Gallertschicht, dann werden die Samen etwa 2-3 Wochen getrocknet.
      Wenn die Samen vorher etwas auf einem Küchenkrepp abgetrocknet sind, geht die Entfernung der Gallertmasse ganz gut.
      Warum legst Du sie nicht vorher einen, zwei Tage in Wasser? Dann gärt es etwas (und zwar ohne jeglichen Gammelduft!) , und danach kann man die Gallertschicht in einem Sieb unter fließendem Wasser super abrubbeln. Anschließend können die Sämchen immer noch so ordentlich auf ein Blatt Papier sortiert werden. Dann darf man aber nicht alles ganz gründlich abrubbeln, sonst haften sie nicht. ( Nur für den Falll, dass Du die Prozedur irgendwann einmal abkürzen möchtest, @Alfred) ;)

      Lieben Gruß!
      Geli
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Also ich mache es genau so wie Monika. Samen samt Glibber auf ein beschriftetes Zewa und trocknen lassen - feddisch. Und bei mir schlüpfen auch 10 Jahre alte Tomatensamen noch problemlos. Die Schlupfrate hier liegt bei sicher 95-98 %. Ich habe nur 2 Sorten, die erfahrungsgemäß schlechter keimen.
      Ich vermute ja sogar mal, dass diese Glibberschicht nicht umsonst um die Samen ist. Zwar sehen die dann nicht aus wie aus der Kauftüte, aber womöglich erhöht sich die Haltbarkeit damit, wenn das wie eine Schutzschicht darum trocknet.
      Die Keimzeit liegt übrigens bei mir idR bei 3-5 Tagen. Nur ganz wenige Sorten brauchen bis 1 Woche.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Hei, die keimen nicht später als wenn man diesen Äkt macht.
      Aber jedem das Seine...da müssen wir jetzt nicht drüber streiten...das Ergebnis zählt.
      Wenn ihr Spaß dran habt, dann bitte...es sei Euch gegönnt.
      Mich ärgert es jedesmal, wenn eine Tomate, die ich unbedingt der Samen berauben will, überfällig ist ist und ich sie gären lassen muß...
      Weil dann halten die nimmer auf den Papierstreifen.
      VG Monika
      :zopfie_rose Man wird so alt wie ne Kuh und lernt immernoch dazu :zopfie_rose
    • Diamondgirl schrieb:

      Also ich mache es genau so wie Monika. Samen samt Glibber auf ein beschriftetes Zewa und trocknen lassen - feddisch.
      Ich seit einigen Jahren auch und bin damit sehr zufrieden. :zopfie_daumen

      Diamondgirl schrieb:

      Und bei mir schlüpfen auch 10 Jahre alte Tomatensamen noch problemlos. Die Schlupfrate hier liegt bei sicher 95-98 %.
      Wie bei mir! :zopfie_daumen

      Ich finde es aber auch sehr schön wie du das machst @Alfred, eine schöne Beschäftigung, ein wahres Hobby. Sehr schön. Könnte mir auch gefallen. :zopfie_ja
      Allerdings habe ich mich für andere Hobbys entschieden und daher tatsächlich keine Zeit dafür. So macht es jeder auf seine Weise, dass ist doch schön. Funktionieren tun beide Methoden sehr gut. :zopfie_ja
      Alle wollen die Welt verändern; wenn jeder bei sich selbst anfängt, haben wir schnell viel erreicht! :zopfie_winke
    • Tägliches Ergebnis aus dem GWH, allerdings ist das Ende nun wirklich nahe. Spätestens Sonntag werde ich die Tomaten aus dem GWH schmeißen, die Pflanzen haben es einfach hinter sich. Dann können nur noch die restlichen im Freiland die Stellung halten, aber auch diese fangen jetzt an zu kränkeln.

      Alle wollen die Welt verändern; wenn jeder bei sich selbst anfängt, haben wir schnell viel erreicht! :zopfie_winke
    • bei mir war heute großer Erntetag - so viele hatte ich noch nie an nur einem Tag,

      bei der Tigerella kam ich auch 550g, die Nicht-Ananas brachte knapp 500g, die Wintertomate nochmal 240g, die Sunrise Bumblebee immerhin 120g und die Orange Banana auch nochmal knapp 300g.

      Ich kann mein Glück noch kaum fassen, muss morgen unbedingt was mit Tomaten kochen :freu
      Lieber Gruß
      Orlaya

      ----------------------------------------------------

      Nicht-wissen ist keine Schande, aber Nicht-wissen-wollen ist eine Schande.
      Bauernweisheit


    • Mowa schrieb:

      Bin am Überlegen, ob ich mir doch noch den USB Ventilator vom Selgroß hole, falls es nocht welche gibt...
      Hei, gestern hab ich mir einen mitgenommen.
      Nettes kleines Ding, hat ganschön Wums für seine Größe.
      So bin ich unabhängig vom Strom. Leider läuft das Dingens nur ca. 6 Std. bei voller Ladung..ob es kaputtgeht, wenn der Accu richtig leer wird, weiß ich nicht...Try & error...
      Ich verspreche mir davon, das die Paprika und Chili vielleicht im Gewächshaus noch ein bisschen wachsen und der Grauschimmel nicht zuschlägt, wenn etwas Luftbewegung da ist. Wenn es bis Mitte Oktober noch sonnig ist, könnte es evt. noch etwas werden mit manchen Früchtchen. Der Spaß hat mich jetzt ca. 20€ gekostet...schaun mer mal...was macht man nicht alles :zopfie_schaem
      Ob er mit der Feuchtigkeit klarkommt, weiß ich auch nicht... :zopfie_achselzuck
      Was wurde aus Euren Versuchen mit Ventilatoren?

      OT: was ist eigentlich die kleinste Topfgröße für Paprika und Chili, die eine kleine Ernte versprechen?
      Habe noch welche in den 10ertrays im Gewächshaus stehen, für die ich keinen Platz mehr hatte...die haben jeweils eine Frucht dran.
      Chilibonsais :kichergirl
      VG Monika
      :zopfie_rose Man wird so alt wie ne Kuh und lernt immernoch dazu :zopfie_rose