Bohnen 2021

    • Da ich mich jetzt bald um meine Bohnenplanung kümmern wollte,
      eröffne ich mal d. Bohnenthema für 2021.
      Bohnen begleiten mich sowieso das ganze Jahr über. Meine Roten Smiljaner konnte ich ganz spät noch ernten und verspeisen.
      Und Anfragen im TG hab ich auch viele gehabt.

      Ich bin gespannt, welche Busch- Reiser oder Stangenbohnen ihr plant.

      Falls jemand noch Samen braucht, ich hab noch Vorräte :zopfie_grinszahn von allen möglichen Sorten.
      Mein Tipi vom Smiljaner ist unter der Last fast zusammengebrochen, da muss ich mir was anderes einfallen lassen.

      Ich füge mal ein Foto von der Türkenbohne, eine der dekorativsten, finde ich, an.
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Neu

      Ich baue Bohnen fast ausschließlich als Trockenbohnen an. Mir macht es großen Spaß, die auszupulen, zu lagern und im Winter dann etwas leckeres daraus zu kochen.

      In diesem Jahr plane ich

      als Stangenbohnen die Sorten "Good Mother Stallard" und "Domaci Cucak" und

      als Buschbohnen die Sorten "Schwarze Dalmatiner", "Tiger Eye" und "Canadian Wonder".

      Alle sollen recht ertragreich und super zum Trocknen geeignet sein. Ich bin gespannt.

      Achja: Habt Ihr Erfahrungen, ob Mäuse die Bohnen anknabbern? Bei den Stangenbohnen hatte ich im letzten Jahr keine Verluste, aber bei den Buschbohnen (ist eine Premiere für mich) mache ich mir schon Gedanken...

      PS: Danke nochmal @krautundrüben für das Saatgut! :zopfie_five
      Hier geht's zu meinem Garten: Stefans Garten

      Und hier zu meinem Angeboten im Tauschgarten: Meine Angebote im TG
    • Neu

      Hier mal ein Beispiel für die Meterbohne.





      Vor einigen Jahren hatte ich sie probiert ... hat mich aber nicht überzeugt, obwohl sie fadenlos waren.
      Die Schoten sehen zwar interessant aus, waren geschmacklich aber nicht der Renner. Deshalb sind wir zur "normalen" Stangenbohne zurückgekehrt.
      In diesem Jahr werde ich SB von @krautundrüben ausprobieren:
      - Witzenhausen, rot
      - Türkenbohne
      - Lazy Housewife
      - Kaiser Friedrich
      und eigenes gewonnenes Saatgut von
      - Mombacher Speck
      Bin mal gespannt.
      LG, Alfred
    • Neu

      Chalha schrieb:

      Stammt der Name eigentlich aus Mainz (OT Mombach)? Weiß das jemand? Ich frage mich das jedes Mal wenn ich den Namen lese.
      Ja. Schau mal bei Wikipedia, Mombach, da steht, dass Mombach nach d. 2. Weltkrieg eine große Rolle im Gemüseanbau spielte, und darunter ist auch die Mombacher Speck aufgeführt.

      Mich interessiert auch immer das ganze Drumherum i. Bezug auf Namen u. Legenden bei den Bohnen... :zopfie_grinszahn
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll