Weberknechte

    • Also, ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster …

      Bei der Zuordnung meiner Aufnahme musste ich mich erst belesen.
      Wenn man den großen Suchmaschinen trauen kann, dann gehören die „Weberknechte“ zwar zu den Spinnentieren, aber nicht zu den echten Spinnen … sie sind auch keine Insekten.
      Deshalb eröffne ich ein separates Thema.

      Mir ist heute ein Weberknecht vor die Linse gekommen, bei dem nur noch 7 Beine ( eigentlich sollten es 8 Beine sein) zu erkennen sind.

      LG, Alfred
    • Anjoli schrieb:

      Aber ein Insekt ist das Tier doch trotzdem?
      Also, wie ich schon eingangs geschrieben habe:
      wenn man den Abhandlungen im Internet glauben kann, dann gehört der Weberknecht zu den Spinnentieren ... und Spinnen sind keine Insekten, denn sie haben weder Flügel noch Fühler.
      Und ganau das sollen Insekten haben, Flügel und/oder Fühler.
      Aber bitte, ich bin da kein Spezialist und möchte auch keine falschen Behauptungen aufstellen ... habe das aus vielen Beiträgen so verstanden.

      Mach Dich doch bitte selber schlau.
      LG, Alfred
    • Spinnen, Zecken, Milben o.ä. gehören tatsächlich nicht zu den Insekten.

      Weberknechte gehören zur Klasse der Spinnentiere, wie Webspinnen oder Milben auch. Der dem übergeordnete Stamm wären die Gliederfüßer: zu denen gehören neben Insekten oder Krebse eben auch Spinnentiere.

      Kindern sage ich gerne: Alles, was acht (oder mehr) Beine hat, ist schon mal kein Insekt.
      (Nun gut, bei diesem Weberknechte fängt diese Beschreibung eventuell nicht... )
    • Ach, er hatte das schon immer. Diese Angst vor Insekten. ( Obwohl der Weberknecht gar kein Insekt ist, wie ich ja jetzt weiß.)
      Schon als kleines Kind.
      Sein größter Horror waren Nachtschmetterlinge.
      Wie oft wurde ich von ihm abends schreiend in sein Kinderzimmer gerufen, wenn in der zunehmenden Dunkelheit etwas Geflügeltes auftauchte!
      Das musste ich dann wegfangen und raussetzen.
      Ich meine, so Nachtschmetterlinge sehen ja auch ( nah betrachtet) bedrohlich aus, mit ihren ganzen Haaren und Borsten und Fühlern und kräftigen Beinen.
      Ich habe ihm dann Abbildungen im Naturkundebuch gezeigt, ihm gesagt, das ist der Soundso-Schmetterling, er ernährt sich von Nektar in Blüten, und der hat absolut kein Interesse an kleinen Jungen!
      Das hat aber alles nichts gefruchtet, die Furcht vor größeren Insekten hat er mit 35 Jahren immer noch.
      Ein Garten ist der Spiegel der Seele, die ihn betreut.
    • Die bekannten Weberknechte sind die einzigen Spinnen die ich anfasse und akzeptiere.
      Die lasse ich auch mal über mich laufen wenns passiert.
      Dulde die auch begrenzt in meiner Wohnung, wenns nicht grad im Schlafzimmer ist.
      Die lieben mein Bad.
      Aber wehe der Körper wird dick, dann gehts in der Wohnung gar nicht und im Garten
      gehe ich denen auch aus dem Weg, Draußen dürfen die aber alle bleiben. Hab viele
      Kreuzspinnen und dieses Jahr sind die besonders groß und dick.
      Ein Spinnenfreund der Vogelspinnen züchtet, hat mir mal gesagt, wo sich Spinnen gerne
      aufhalten ist ein gutes Raumklima.
      Haltet Abstand,
      ......Benutzt Mundschutz,
      …….............… Rettet Leben.
      …...………...........….........Vielen Dank.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher