Hortensien-Stecklinge bewurzeln

    • erny2006 schrieb:

      Vielleicht sehe ich das aber auch anders weil ich einige zeit im zierpflanzenbau gearbeitet habe und man gewisse sachen dann einfach anders macht
      Ja, das macht vermutlich einen Unterschied. Im Zierpflanzenbau hält man doch sicher eine große Menge gleichartiger Stecklinge unter kontrollierten Bedingungen. Ich dagegen neige dazu, meine Stecklinge draußen etwas zu vernachlässigen, während ich auf die im Wasserglas, die am Küchenfenster stehen, immer einen Blick habe. Für mich ist das weniger Aufwand als Töpfe draußen, die bei Regen zu nass und bei längerem Sonnenschein zu trocken werden. Einen Platz mit optimalen Bedingungen habe ich bei mir leider noch nicht gefunden.

      Aber ich werde sicher mal deinen Tipp mit den Teilstecklingen in Erde ausprobieren.
    • @Orlaya im Grunde ist das ja fast überall das gleiche und Stecklinge werden ja bis auf verschiedene Zeiten oft auf die selbe Weise gemacht.

      @steed ich schneide immer so 5mm unter dem nodium. Die Wurzeln kommen bei Hortensien am ganzen stängel und am nodium. Man sieht oft schon nach ein paar Tagen beim kontrollieren wie sich das kallusgewebe bildet.
      wer im Glashaus sitzt............

      hat immer frisches Gemüse :zopfie_grinszahn
    • Aktuell habe ich von der 'Annabel' welche stehen, ich muss vielleicht doch mal pulen. Ich habe viele weiße Annabels, aber ich musste was wegnehmen im Sommer und das war mir zu schade, es nicht wenigstens zu versuchen. Bei der rosanen Annabel habe ich nochmal Absenker angesetzt, sie hätte ich sehr gern an weiteren Stellen.

      @erny2006 danke :zopfie_winke , so würde ich auch immer Stecklinge schneiden, also quasi normal. :zopfie_zwinkgrins
      "Alles dauert ewig und die Hälfte misslingt. Trotzdem gibt es nichts Schöneres als Gärtnern." (Stefanie Flamm)
    • So, die Annabel-Stecklinge haben Wurzeln, ganz fein noch. Sie stehen zu siebt oder so in einem 11er Topf. Ich stecke immer eng. Ob ich versuche, die so über den Winter zu bringen, oder soll ich noch fix umtopfen? Was meint ihr? Auseinandernehmen würde ich sie gar nicht unbedingt, so hätte man gleich einen mehrtriebigen Busch, sofern sie den Winter überleben. Bin mir nur nicht sicher, ob neu topfen jetzt noch sinnvoll ist. :zopfie_studier
      "Alles dauert ewig und die Hälfte misslingt. Trotzdem gibt es nichts Schöneres als Gärtnern." (Stefanie Flamm)
    • @steed Ich denke im Topf lassen ist besser,jetzt noch umtopfen wäre mir zu spät.

      Ja im Grunde schneidet man Stecklinge ja gleich und geht auch sonst immer recht ähnlich vor. Anfänglich habe ich bei manchen Sachen noch nachgeschlagen aber inzwischen geht das intuitiv,bei sehr speziellen Kandidaten experimentiere ich da auch mal was besser geht.
      wer im Glashaus sitzt............

      hat immer frisches Gemüse :zopfie_grinszahn