Geranium

    • Ambersun schrieb:

      Du kannst gerne aber passender Gelegenheit Ersatz bekommen.
      Nein, ich habe ja nicht alles ausgepflanzt, sondern nur einen Teil :zopfie_ja
      Im Garten muss es sich aber durchsetzen in meiner Wildnis und auch den Schnecken trotzen :zopfie_ja
      Da habe ich jetzt noch keine Blüte gesehen, daher bin ich nicht sicher, dass das überlebt hat.
      Hab aber außer dem mit der Blüte mindestens noch einen Topf davon auf der Terrasse und das andere Geranium auch - da habe ich schon wieder vergessen wie das hieß und die Tüte ist inzwischen wohl schon wieder unterwegs :zopfie_peinlich
      Die Wiesenknöpfe stehen daneben :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Neu

      Meine Splish Splash macht sich auch gut. Die habe ich mir letztes Jahr persönlich bei der lieben @Iris67 abgeholt.
      Da bin ich richtig dankbar.

      Zwischen dem Besten und nichts ist jede Menge Platz für Improvisiertes, Zwischenlösungen, beherztes Pfuschen.
      Der Garten ist mein Essay. Ein Versuch, mit der ausdrücklichen Erlaubnis alles falsch zu machen.
      (Meike Winnemuth: "Bin im Garten")
      :blumiwaechst :rosenbluete
    • Neu

      Hallo,
      war gerade meinen Geburtstagsgutschein auf den Kopp hauen in meinem Lieblingsgartencenter und habe mir zwei neue Geraniümmer gekauft.

      Eine Hybride Bloom Time und eine Mary Anne. Kennt ihr die? Sie blühen leider noch nicht, daher noch kein Bild. Laut Schildchen ist die Bloom Time rosa mit heller Mitte und die Mary Anne Blau mit dunkler Mitte.
      Kennt ihr die?

      gruss heike
    • Neu

      wiggi schrieb:

      Bloom Time
      Hab ich mal gegoogelt. Das soll die Schwesternsorte der Rozanne sein. Blütezeit genauso lang und wenn sie dann noch so ausbreitungsfreudig ist. Die Blüte macht auch richtig was her.

      wiggi schrieb:

      Mary Anne Blau mit dunkler Mitte
      Sieht im Netz auf den Fotos auch toll aus. Die scheint wohl auch recht neu zu sein. Horstmann hat noch nicht einmal eine Beschreibung dazu. Lieferbar erst ab September.

      Das sind ja beides Geranium wallichianum Sorten. Sollten in einen frischen, humosen Boden. Meine Rozanne musste ich zweimal umpflanzen, weil sie es in meinem Südgarten in voller Sonne und hartem Lehmboden nicht so toll fand. Ich musste ihr ein schattigeres Plätzchen suchen. Da ich nicht so viele schattige Plätzchen hatte und sie an der Stelle dann richtig wucherte, habe ich sie meiner Schwiegermum geschenkt. Geranium sanguineum Sorten funktionieren bei mir einfach besser. Bei dem feuchten Wetter dieses Jahr, würde sie auch bei mir überall funktionieren.
      Zwischen dem Besten und nichts ist jede Menge Platz für Improvisiertes, Zwischenlösungen, beherztes Pfuschen.
      Der Garten ist mein Essay. Ein Versuch, mit der ausdrücklichen Erlaubnis alles falsch zu machen.
      (Meike Winnemuth: "Bin im Garten")
      :blumiwaechst :rosenbluete
    • Neu

      Hallo,
      danke dir, auf den Schildern steht bei beiden sonne bis halbschatten. Schattigere Ecken hab ich kaum, ich glaube, ich muß nochmal was umsetzen. Hab eine im Schatten (die Black and white) und ich glaube, die käme in einer sonnigeren Ecke besser klar. Dann tausche ich die wohl nochmal aus.

      Da bin ich ja sehr gespannt auf nächstes Jahr, wie sie sich dann bei mir machen. Sie sollen ja beide sehr lange blühen.

      gruss heike
    • Neu

      Hallo,
      dankeschön, eigentlich kommen bei mir bisher alle ganz gut. Hab da noch keine Langzeiterfahrungen, aber alle sehen bisher vielversprechend aus. Sowohl die gekauften, als auch die, die ich bisher ertauscht habe.

      Warum haben es denn bei dir einige nicht geschafft? Es gibt doch für viele Bereiche die richtigen Arten. Da müsstest du doch auch für deinen Boden die richtigen Arten finden.

      gruss heike
    • Neu

      Hier kann es im Sommer extrem trocken werden, und da ich viele Kübelpflanzen habe, versuche ich, den Garten möglichst wenig zu gießen, um mit dem Wasser aus unserer Zisterne auszukommen. Das packen dann leider nicht alle Pflanzen.

      'Rozanne' und 'Terre Franche' kamen damit jedenfalls gar nicht klar.

      Am besten bewährt haben sich bei mir die Macrorrhizum-Sorten, aber auch der Prachtstorchschnabel hat das letzte Jahr gut überstanden. G. phaeum hab ich auch schon viele Jahre. Und im sonnigen Bereich wächst 'Apple Blossom', eine Sanguineum-Sorte. Den 'Album' finde ich auch hübsch - den werde ich mir bestimmt auch noch zulegen.

      Bei den anderen warte ich mal ab, was ihr berichtet ... :)
    • Neu

      Ananda schrieb:

      'Rozanne' und 'Terre Franche' kamen damit jedenfalls gar nicht klar.
      Ja, so paar Arten haben bei mir auch schon aufgegeben..ich dachte..prima...Geranium, das ist soooo pflegeleicht...
      Leider nicht alle...die verschwinden dann klammheimlich. Unsere Gemeinde hatte ein sooo schönes auf die Baumscheiben gepflanzt.
      Nach 3 Jahren ist nicht eines übrig...sooo schade. Auf den Verkehrsinseln, das Geranium Spessart wuchert dagegen wie nix gutes...
      VG Monika
      :zopfie_rose Man wird so alt wie ne Kuh und lernt immernoch dazu :zopfie_rose
    • Neu

      Mowa schrieb:

      Geranium, das ist soooo pflegeleicht...
      Leider nicht alle...die verschwinden dann klammheimlich.
      Ich hatte jahrelang ein richtig Schönes mit großen Blüten in leuchtendem Blau :zopfie_ja - hab was beim Hauskauf mitgenommen und hier gepflanzt :zopfie_ja
      Nichts mehr da :zopfie_noe
      Das, was ich noch im Mietshaus im verwilderten Nachbarsgarten mal gemopst hatte, wächst dagegen wie blöde :zopfie_achselzuck
      LG Rena :tiersmilie02
    • Benutzer online 1

      1 Besucher