Schmucklilie oder Agapanthus ein Hingucker

    • Hallo, können Düngerstäbchen hilfreich sein?
      Hab eine hellblaue breitblättrige, eine schmalblättrige dunkelblaue, die fast den Topf sprengt und schon Jahre nichtmehr geblüht hat... die ist mir Umtopfen fällig...hält auch kein Wasser mehr... und seit letztes Jahre eine kleine weißblühende hier aus dem Tauschregal :freu
      Meine haben etwa 15° im Winter, ist das kalt genug???
      VG Monika
    • Hallo Achillea,
      ich meinte ja auch nicht diesen Winter, der war alles andere als mild, sondern der Winter im Jahr davor. Und da dachte ich halt, dieser würde vielleicht wieder nur so lau sein wie der vorige. Und dann hätte er locker draußen bleiben können. Zumal ich keinen Keller habe und der Riesenpott echt den Platz im Wohnzimmer sprengt. Und da hatte ich ihn im Wohnzimmer stehen, gefiel ihm aber auch nicht, wohl zu warm. Daher mein Gedanke im Herbst, wenn der Winter wieder so mild bleibt, dann kann er draußen bleiben. Tja, war wohl nichts. Diesmal kam alles gaaaaanz anders. Kann wohl jeder hier ein Lied von singen.

      Jetzt hab ich genug Stuss geredet, trotzdem meinen Gedanken verstanden? :autsch

      gruss heike
    • Hab ich Wiggi. Ist mir mit Cannas vor einigen Jahren in der unbeheizten Garage ähnlich ergangen.
      Aus Schaden-Erfahrung wird man auch klug. :zwink - Leider.

      Bei diesem Link werden verschiedene Gründe angeführt, warum sie nicht blühen könnten und wie man düngermäßig verfahren sollte.

      gartendatenbank.de/forum/agapa…n-welcher-duenger-t-180-1

      Ich hoffe, dass sich meine weiterhin gut entwickeln und die Blütenanzahl steigern.

      LG Achillea

    • Robinie, entschuldige bitte, wenn ich Dich hier korrigiere. Meine Agapanthus haben keine Zwiebeln. Hier ein Erklärung aus Gartendatenbank.de :

      Die Gattung Agapanthus wird mitunter nicht den Lauchgewächsen (Alliaceae) oder Liliengewächsen (Liliaceae), sondern einer eigenständigen Familie Agapanthaceae, Schmuckliliengewächse zugeordnet. Sie hat keine Zwiebeln oder Knollen, sondern fleischige Wurzeln, wie z.B. auch
      die verwandten Taglilien (Hemerocallis) und die Funkien (Hosta).

      LG Achillea

    • Und es läuft doch falsch.
      Gestern habe ich gesehen, dass Sie etliche Knospen schieben. Diese sind jetzt schon 5 cm hoch und werden dann wohl im Haus blühen. :kopfschüttel
      Überwintert hatte ich sie bei ca. 9-10 Grad im Keller. Entweder war das noch zu warm oder zu früh hoch geholt. Weiß jetzt nicht, wie ich das Wachstum stoppen kann.

      LG Achillea

    • :fruehling04 Meine sind inzwischen schon schön groß geworden, aus allen Töpfen sprießt es üppig . Nach der Überwinterung bei meiner Mutter hat sie die Agapanthus neulich mitgebracht, und wenn kein Frost nachts kommt, stehen sie geschützt unter einem großen Vordach. Denn drinnen im Keller ist es nun zu dunkel, und in der Wohnung oben will ich sie (vor allem der Rest der Familie!) nicht haben. Wird schon werden dieses Jahr. Bin jedenfalls stolz, dass sie über die micker-Phase der ersten Jahr hinweg sind :breitgrins
      :tiersmilie21
    • Agapanthus hat dieses Jahr weniger Blüten obwohl sie NICHT umgetopft wurde

      ...

      jetzt ist mein gesamter Beitrag von gerade eben weg :zopfie_kopfwand

      Also nochmals von vorne:
      Ich hab letztes Jahr im Mai von einer Bekannten eine frisch umgetopfte Agapanthus geschenkt bekommen da ihr die Pflanze zu groß war und sie sie geteilt hat.
      Gedüngt wurde sie von ihr mit Blaukorn, beschenkt wurde ich mit wunderschönen 9 Blüten :zopfie_doppeldaumen
      Ich hab die Agapanthus an einem sonnigen leicht windigen Platz bis Ende Oktober stehen gehabt und bei Frostgefahr immer gut abgedeckt. Überwintert wurde sie in einer helleren Garage bei 7-10°C. Die Pflanze wurde nur ganz selten gegossen, die Blätter waren durch den Winter dennoch durchweg saftig grün. Ende März hab ich sie aus dem Winterquartier geholt, nur wenige Blätter waren gelb und wurden entfernt. Die Pflanze steht am selben Platz wie letztes Jahr, bei Nachtfrostgefahr oder weniger als 10°C hab ich sie gründlich abgedeckt.
      Gedüngt hab ich letztes Jahr zusätzlich mit Horn-/Knochenmehl und mit meinem selbst gewonnen Flüssigdünger aus der EM-Anwendung meines Kompostes (effektive Mikroorganismen). Blaukorn hab ich ihr letztes Jahr nicht mehr gegeben und auch dieses Jahr nicht.
      Nun hat die Agapanthus gerade mal 3 Blütenstängel ?!?! Wieso das?

      Was hab ich falsch gemacht?
      Im Internet hab ich mal irgendwo gelesen dass die Blüten für das nächste Jahr bereits im Herbst des Vorjahres gebildet werden.
      Kann das jemand bestätigen ?
      Und heisst das, dass dann im Herbst nochmals kräftig nachgedüngt werden muss?
      Und wenn ja, am besten mit welchem Dünger?

      Herzlichen Dank bereits für Eure Antworten.
    • Hallo Mopi

      Herzlichen Dank für Deinen Link!

      Vielleicht lag es dann doch an der etwas zu warmen Überwinterungstemp. von ca. 7-10°.
      Ich versuch dieses Jahr einen kühleren Platz für die Agapanthus zu bekommen, obwohl das nicht einfach ist wenn kein Keller und keine eigene Garage vorhanden ist !!!
      Und ich werd im zeitigen Frühjahr doch mal eine Handvoll Blaukorn Dünger als Zusatz dazu geben.

      LG
      Sibylle
    • Hallo Sibylle! Ich habe meine nie mit Blaukorn gedüngt.Wenn ,dann haben sie ganz normalen Blumendünger bekommen und das auch nicht in regelmäßigen Abständen :kichergirlAber sie haben es mir immer mit schönen Blüten gedankt.
      Bilder
      • Die Blüte in voller Pracht.JPG

        160,83 kB, 768×1.024, 12 mal angesehen
      • Frau Hummel bei der Arbeit.JPG

        173,54 kB, 768×1.024, 12 mal angesehen
      • Neues aus dem Garten 034.jpg

        114,22 kB, 480×640, 13 mal angesehen
      wcf/images/smilies/unkraut.gif
      Mopis Wegfindediplomsmiley
      Liebe Grüße Mopi


      Und am Ende wird alles gut werden.


      und wenn es dann noch nicht gut ist,


      ist es auch noch nicht das Ende.






      :smilie_unkraut
    • HILFE mein Agaphantus blüht bereits!

      Hab gestern meinen Agaphantus aus dem Winterquartier geholt, ich hatte sie in einer unbeheizten hellen Lagerhalle stehen und hab 3 x in der Zeit von Ende Oktober bis Ende März gegossen.
      Ich bin fast in :zopfie_haareberge :zopfie_ohnmacht gefallen da steht die Pflanze da und hat 1 fast voll erblühten Stengel !

      Letztes Jahr hat sie Anfang August geblüht!
      Kommt da noch was nach? oder war das jetzt die ganze Pracht???
    • Robinie schrieb:

      da muß noch mehr kommen, schau zwischen die blätter, evtl. findest schon was

      ich seh sonst nix :zopfie_achselzuck
      aber wieso die denn jetzt schon blüht :zopfie_augenroll

      In einem vorigem Beitrag hab ich ja geschrieben dass vor 2 Jahren als ich sie bekam 9 Blüten vorhanden waren, letztes Jahr waren es nur noch 3 Blütenstengel, und jetzt 1-er? Umgetopft hab ich sie nicht!
      Was mach ich nur falsch? :zopfie_kopfkratz

      Naja, vielleicht übt meine Agapanthus gerade für Ihren großen Auftritt im Juli/August und überrascht mit mit einer Blütenpracht wie sie auf Mopi´s Bildern zu sehen ist :zopfie_grinszahn
      das wär so schööön :WOW