Schmucklilie oder Agapanthus ein Hingucker

    • Fiorella schrieb:

      @Maria65 Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alle schwarz bzw. dunkel ausgefärbten Agapanthus-Samen wohl keimfähig sind.
      Sie erinnern mich etwas an Ahornsamen, wobei die eigentlichen Samen sehr viel flacher und leichter sind. Das "Fähnchen" muss nicht dran bleiben beim Aussäen, der Samen ist auf der anderen Seite. Lass Dich nicht vom geringen Gewicht irritieren. Bei Temperaturen über 20 Grad sollten sie gut keimen. Ich nehme immer ein Zimmergewächshaus mit Wärmeunterlage.
      Wie lange die Keimung dauert, weiss ich leider nicht mehr. Ich meine, es waren zwei oder drei Wochen. Zuerst bildet sich die Wurzel, das erste Blatt kommt dann etwas später.
      Hoffe, das hat Dir etwas geholfen. :zopfie_schuechtern
      Vielen Dank, Fiorella,
      das hilft mir sehr. Jetzt weiß ich, dass ich nichts kaputt gemacht habe. Die Fähnchen sind beim Abzupfen zum großen Teil abgebrochen.
      Ich werde es dann im März mal ausprobieren.
      Danke. :zopfie_glubsch
    • Neu

      marcu schrieb:

      Hallo @Maria65 ,
      meine Agapsnthen säen sich von alleine aus.
      Eventuelle Sämlinge kann ich aber noch nicht entdecken.
      Das wäre zu früh.
      Ich glaube auch nicht, dass ich jemals Samen abgesammelt und die ausgesät habe.
      Abgestochen habe ich hingegen schon mehrmals.
      Auch Dir vielen Dank, Marcu.
      Sämlinge habe ich noch nie entdeckt, aber die hätten bei mir wahrscheinlich auch keine Chance. Die Töpfe stehen entweder auf dem Rasen oder auf Rindenmulch. Toll, dass das bei Dir klappt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher