Meine schönen Schnecken

    • Diamondgirl schrieb:

      Ich glaube, ich habe euch noch gar keine Fotos von den Achatschnecken gezeigt, die wir vor wenigen Jahren hatten.

      Diese fehlt noch in unserer Sammlung. Ob ich da meinen Mann überzeugt bekomme :zopfie_kopfkratz .
      Finde sie faszinierend. :zopfie_herz


      Diamondgirl schrieb:

      Was man nicht alles so als Mitbewohner hatte im Laufe einiger Jahrzehnte...
      Dachte ich letztes auch erst. Wenn ich die Tiere in meiner Kindheit mit zähle. :zopfie_ja
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Sie ist sehr imposant, Diamondgirl.
      Und deine Schnegelbrut entwickelt sich prächtig. :zopfie_doppeldaumen
      So eine Achatschnecke habe ich noch nie Life gesehen .
      Sehr hübsches Tier!


      Bei uns,neben der Eingangstür klebt seid Beginn des Winters eine kleine Weinbergschnecke.
      Ich muss immer vorsichtig herum putzen und bin schon sehr gespannt ,wann und ob sie aufwacht.
      9 von 10 Enten empfehlen Rindersteak zu Weihnachten ^^
    • @Hasenfratz @tine
      Ich fand die Achatschnecken auch sehr hübsch und überhaupt nicht eklig - wie eigentlich alle Gehäuseschnecken. Und pflegeleicht waren sie auch. Man sollte nur aufpassen, ob sie ein Gelege irgendwo bunkern und das rechtzeitig entfernen. So viele Jungtiere bekommt man nämlich trotz verschiedener Schulen und Internet schlecht untergebracht.
      Wir hatten damals in der Pflanzentauschbörse Aquarienpflanzen getauscht und ein Ei mit dazu bekommen. Daraus schlüpfte dann irgendwann unser Karl Mai. In heimischen Habitaten sind die manchmal eine wahre Plage. Und essen kann man sie auch. Aber mir ist schon suspekt, Weinbergschnecken zu essen. Aber mehr Fleisch haben sie allemal als diese.
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Diamondgirl schrieb:

      @Hasenfratz @tine
      Ich fand die Achatschnecken auch sehr hübsch und überhaupt nicht eklig - wie eigentlich alle Gehäuseschnecken. Und pflegeleicht waren sie auch. Man sollte nur aufpassen, ob sie ein Gelege irgendwo bunkern und das rechtzeitig entfernen. So viele Jungtiere bekommt man nämlich trotz verschiedener Schulen und Internet schlecht untergebracht.
      ...heimischen Habitaten sind die manchmal eine wahre Plage. Und essen kann man sie auch. Aber mir ist schon suspekt, Weinbergschnecken zu essen. Aber mehr Fleisch haben sie allemal als diese.
      Gehäuseschnecken sind nicht eklig. :zopfie_ja Hatten schon eine Zucht daheim.
      Und bei Weinbergschnecken schmeckt man eh nur die Kräuterbutter. :zopfie_zwinkgrins

      Schließe mich den Fragen von Zitze an
      Und dann noch eine extra, was bekam Karl Mai zu essen?
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Der aß eigentlich alles, was man Schnecken so zutraut: Salat, Tomaten, Kohlblätter und natürlich am liebsten Gurken. Genau wie die Schnegels. Ich hoffe, ich konditioniere die jetzt nicht zu sehr auf Gurken. Und falls ja hoffe ich, dass es hier in der Nachbarschaft keinen gibt, der welche anbaut.... :zopfie_skeptisch
      Ich kann nicht mehr genau sagen, wie alt Karl Mai wurde. Aber ich meine wir hatten ihn sicher 3 Jahre oder noch länger. Er hat auch ein gutes Jahr gebraucht, bis er so stattlich war. Irgendwann kam er dann nicht mehr aus seinem Haus (die buddeln sich immer ein wenig ein zum schlummern) und als wir nachschauen wollten, da müffelte es schon gewaltig aus seinem Gehäuse :zopfie_gruen
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • @Diamondgirl - MENNO - letzt hast du mich angefixt! Deine Achatschnecke ist ja sowas von... :zopfie_herzaugen .
      Bei welchen Temperaturen hast du sie denn gehalten?
      Ich glaub, ich muss mir jetzt erstmal ein Buch darüber besorgen...

      tine schrieb:

      Gehäuseschnecken sind nicht eklig.
      Stimmt, die haben ja auch nicht so viel und so extrem haftfähigen Schleim wie die unbeliebten Nackis.
      Schnegelschleim ist da ja auch recht harmlos.

      zitze schrieb:

      Im Schlaf gestorben - schöner Tod
      Nee, eher einsam in der eigenen Wohnung gestorben und ne ganze Weile hats keiner bemerkt. Wie im "richtigen Leben" leider häufig genug auch. :zopfie_traurigja

      Aber Schecken sind ja leider (oder eher zum Glück...) auch nicht für ihre lange Lebenserwartung bekannt. Deswegen sind sie ja so reproduktionsfreudig.
      Der Wikipedia-Eintrag zu Achatschnecken ist übrigens ziemlich interessant - da sieht man mal, was der dumme Mensch alles falsch machen kann, weil er die Natur immernoch nicht versteht aber überall reinpfuschen will.

      tine schrieb:

      Und bei Weinbergschnecken schmeckt man eh nur die Kräuterbutter.
      Kann ich bestätigen - knubbelig wie Muscheln, aber null Eigenaroma. Hab mal probiert, als sich die jemand im Restaurant bestellt hatte. Und mich hinterher gefragt, warum man für soviel Langweiligkeit freiwillig so viel Geld bezahlt.
      Dann lieber im Garten und lebendig.
    • Hasenfratz schrieb:

      Karl Mai kam also als Ei ! :kichergirl
      Unverhofft und ist bei euch im Aquarium geschlüpft,?!
      Habe ich doch richtig verstanden ?
      Also hat euch der Zufall zusammen geführt?


      Ich hätte gerne mal eine Achatschnecke auf der Hand. :WOW
      Eine starke Konkurrenz zu meinen Weinbergschnecken.
      Ei stimmt und unverhofft auch, denn das war als nette Zugabe gedacht - ohne es vorher abzusprechen (was ich auch nicht ganz okay fand, aber die kannte mich halt...). Im Aquarium wäre die natürlich nicht mehr geschlüpft. :zopfie_zwinkgrins
      Wir haben die bei Zimmertemperatur gehalten im Kinderzimmer. Da der Schneck ja auch unter diesen Bedingungen geschlüpft war schien es ihm auch auszureichen. Hätte ich damals die Haltung vorher geplant gehabt, dann hätte ich natürlich kein Einzeltier gehalten. Aber so war es ja nunmal so und ich wollte das auch nicht ausbauen. Die Wahrscheinlichkeit für Eier schien ja nicht sehr groß zu sein - bloß wusste das Karl Mai ja nicht und überraschte uns so doch völlig mit seinem Nachwuchs. :zopfie_brille

      So eine ausgewachsene Achatina schätze ich mal gewichtsmäßig auf 4-5 Weinbergschnecken. Hätten ihn mal wiegen sollen... :zopfie_achselzuck
      Definitiv war das Kerlchen neugierig. Hat sich nie versteckt, wenn wir ans Becken gingen sondern gleich seine Äuglein ausgefahren und einen richtig angeguckt. Ich fand die wirklich süß! Krieg ja fast selbst wieder Lust auf die netten Hausbewohner :schnecke
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Viele Fotos haben wir leider nicht von ihm gemacht - keine Ahnung, warum :zopfie_achselzuck
      Hier ist ein Jugendfoto von Ende August. Das heißt, dass er da knapp 4 Monate alt war. Dafür ist er doch schon ganz propper, wie ich finde:




      Hier nach der Badeaktion, als er beim Säubern der Unterkunft zwischengelagert war und mal wieder ganz neugierig gucken wollte, was denn wohl sonst noch so los ist:




      Dann noch eines der Fotos beim Bade - da hatten wir ja gleich mehrere gemacht, weil es sich gerade anbot.




      Und hier seine Babies mal was größer



      Übrigens... Auf der Suche nach einer passenden Creme stieß ich doch tatsächlich auf Schneckenschleim in Tüten :zopfie_haareberge
      ...als Kosmetikzusatz für DIY-Kosmetik. Was es nicht alles gibt... Es erschließt sich ein vollkommen neuer Markt für Schneckenhalter. Man hat erst den Spaß an dem Tierchen und kann dann noch den Schleim in die Creme mischen. Ich frage mich nur noch, wie ich die Schnecks dazu bekomme, zielgerichtet abzuschleimen. :zopfie_kochtopf
      Beste Grüße

      Diamondgirl :zopfie_knicks

    • Danke für die schönen Fotos @Diamondgirl.
      Konnte es gleich mal meinen Mann zeigen.
      Also unsere Planung steht. :zopfie_zwinkgrins Weiter informieren und wenn denn ... nach dem Urlaub, nach ein paar Schneckchen Ausschau halten.
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • katzenmausgarten schrieb:

      Och, bei den ebay- Kleinanzeigen ist so einiges drin....

      Hab auch schon recherchiert - die scheinen ja ganz nett zu sein, und hübsch dazu!
      Vielleicht besorgt hier jemand Eier und wir machen einen Achatschneckenhalterwettbewerb, ähnlich wie bei den Sonnenblumen. :zopfie_zwinkgrins :kichergirl
      Aber mal im Ernst, die stehen im Juli/August auch noch drin. Habe dort auch schon gelunscht. Die Zeit muss bei uns einfach noch sein. tauschgartenforum.de/wcf/images/smilies/zopfie_ja.gif Noch mehr Info sammeln und alles gut überlegen. Sind ja nun einmal Lebewesen. Und Hauruckaktionen gehen gern nach hinten los. Sehe ich gerade bei einer Freundin, die unbedingt jetzt und sofort eine Katzen haben wollte.
      Liebe Grüße Kerstin

      -----------------------------------------------------
      Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.
      ~ Karl Foerster ~
    • Ich glaub, bis zum Sommer warte ich nicht. da bin ich eher für hauruck.... Und ist ja auch nicht unbedingt mit Katzen zu vergleichen.

      Aber @Diamondgirl:
      magst du nicht mal euer Terrarium, in dem ihr euren Charly hattet, genauer beschreiben? Und wie die Pflege war und der Aufwand usw. ?

      Da hätten wir vernünftige Info aus 1. Hand und ich könnte mich um die Eier kümmern.
    • Diamondgirl schrieb:

      Übrigens... Auf der Suche nach einer passenden Creme stieß ich doch tatsächlich auf Schneckenschleim in Tüten
      ...als Kosmetikzusatz für DIY-Kosmetik.
      Es gibt auch Halsschmerzsaft zum Einnehmen mit Schneckenschleim. :zopfie_schwester

      Diamondgirl schrieb:

      Ich frage mich nur noch, wie ich die Schnecks dazu bekomme, zielgerichtet abzuschleimen.
      Übers Gedicht laufen lassen, und an den strategisch wichtigen Stellen Gurkenstückchen drapieren. :kichergirl

      tine schrieb:

      Vielleicht besorgt hier jemand Eier und wir machen einen Achatschneckenhalterwettbewerb, ähnlich wie bei den Sonnenblumen.
      :zopfie_haareberge :zopfie_noe

      tine schrieb:

      Noch mehr Info sammeln und alles gut überlegen. Sind ja nun einmal Lebewesen.
      :zopfie_ja :zopfie_daumen Ja, deswegen werde ich mir jetzt auch erstmal Literatur zulegen. Viel gibt es zu dem Thema eh nicht. Ich habe nur zwei Bücher zu Achatschnecken bei Amazon gefunden, irgendwelche allgemeinen Schneckenbücher mal nicht dazugerechnet.