Erfolgreich durch Stecklinge vermehrte Rosen

    • "reserl" schrieb:

      poppy, welches Mittel nimmt man da am besten?


      Ich schrieb gestern schon es muß geheizt werden, dann die Feuchtigkeitszufuhr reduzieren. Beides sind Ursachen für Schimmelbefall in Töpfen und im Haus.

      Dann kann man entweder chemisch Paral oder biologisch Bacillus subtilis verwenden.

      In der Landwirtschaft dient das Bakterium als biologisches Fungizid für Samen von beispielsweise Baumwolle, Gemüse, Erdnüssen und Sojabohnen; es besiedelt während der Keimung das Wurzelsystem und beugt durch Konkurrenz Verpilzungen vor. http://de.wikipedia.org/wiki/Bacillus_subtilis


      viele grüße poppy
    • Hallo Poppy,

      danke für die Hinweise. Paral ist nicht mehr im Handel.

      ich zitiere aus Wikipedia

      Anfang der 1950er Jahre brachte das Unternehmen Böhme Fettchemie die Marke Paral auf den deutschen Markt. Damals enthielt das Paral-Puder gefährliche und bedenkliche Inhaltsstoffe wie DDT und Lindan. Heutzutage sind stattdessen moderne Pyrethroide enthalten, Pyrethrum und einige andere Pyrethroide bauen sich relativ schnell durch Lichteinwirkung ab, und sind bei bestimmungsmäßigem Gebrauch ungefährlich. Das Wort Paral leitet sich vom griechisch-neulateinischen „paralysieren“ ab, das soviel heißt wie „lähmen“.

      Das Nachfolgeprodukt heißt Raid, dürfte jedoch bei Schimmelbefall nicht das richtige sein.

      nochmals ein Zitat us Wikipedia:

      Seit 2007 hat die Firma S. C. Johnson & Son im Zuge seines internationalen Standards und einem verbesserten internationalen Erkennungswert die Marke Paral in Raid umbenannt. Die Marke Raid zählt zu den meistverkauften Insektizidprodukten weltweit.

      Das Raid Sortiment beinhaltet diverse Sprays gegen verschiedene Insektenarten, sowie auch Anti-Mottenmittel und Produkte gegen Lebensmittelschädlingen und auch Mückenstecker... Der altbekannte Fliegenfänger wird auch unter der Marke Raid verkauft.

      Dies nur zur Information und - falls noch jemand das alte Paral irgendwo herumstehen hat. Vorsicht mit diesem Produkt!!! Am besten gleich fachgerecht entsorgen!!!

      LG von Gerardo
    • Hallo Gerardo,

      vielen Dank für deine Informationen, das wußte ich nicht das Paral nicht mehr auf dem Markt ist. Ich verwende keine Chemie im Garten, daher war es mir nicht geläufig.

      Aber das Bacillus subtilus (was eh besser ist) bekommt man noch zu kaufen:

      Hier sind die Bezugsquellen oder die Ansprechpartner wo man es zu kaufen bekommt.

      Bakterien
      Bacillus subtilis

      1. Biofa GmbH, Rudolf-Diesel-Str. 2, 72525 Münsingen, Tel.: 07381/9354-0, www.biofa-farming.com

      2. W.Neudorff GmbH KG, Postfach 1209, 31857 Emmerthal, Tel.: 0180-56 38 367, www.neudorff.de

      3. proagro GmbH, Beerbach 55, 91183 Abenberg, Tel.: 09873-794; www.proagro-gmbh.de

      4. Prophyta Biologischer Pflanzenschutz GmbH, im TGZ Schwerin/Wismar e.V.,Inselstr. 12, 23999 Malchow/Poel, Tel.: 03 84 25/23-0, www.prophyta.de

      Ich hoffe, dass das nicht ale Werbung verstanden wird.

      Viele Grüße poppy
    • Ich hatte vor ca. 3 Wochen nochmals Steckhölzer geschenkt bekommen.
      Hab sie in Töpfe gesteckt, Tüte drüber und ins warme Zimmer gestellt.
      Ab und an lüfte ich und giesse wenn nötig.

      Die Hölzer haben ausgetrieben und grüne Blättchen. Wann soll ich die Tüten entfernen?
    • Dadurch das du sie drinnen hast und sie draußen keinerlei Frost o.ä. ausgesetzt sind und sie auch schon Blätter bekommen haben...würde ich die Tüte ab und zu mal anheben und die Rose langsam von der Tüte entwöhnen.
      Das ging aber wirklich schnell...
    • Doro, ich muss Dir jetzt leider widersprechen....ich hoffe Du bist mir nicht bös :) Aber die Tüten sind ja dazu da, die Luftfeuchtigkeit recht hoch zu halten damit die Versorgung der Hölzer gewährleistet ist solange noch keine Wurzeln vorhanden sind. Und daß nach 3 Wochen schon welche da sind kann ich mir nicht so recht vorstellen.
      Ich würd die Tüten schon noch eine Zeitlang drauflassen.
    • Ich bin dir doch nicht böse...Dazu ist doch ein Forum da,das man sich austauscht...Ich dachte mir nur,wenn sich die Blätter schon zeigen,würde unter der Erde die Eigenversorgung schon übernommen worden sein...
      Sprich:Es werden erst Wurzeln gebildet,die dann die Pflanze versorgen können und dann die Blätter...Aber du hast schon recht und das sagte ich ja auch schon:Drei Wochen ist recht wenig...
    • Doro, das dachte ich am Anfang auch mal: erst Wurzeln und dann die Blätter. Dem war aber überhaupt nicht so. Ich hab die Haube zu früh abgemacht und schon wurden die Triebe schwarz, obwohl ich den Übergang ganz langsam gehandhabt hatte.
      Inzwischen bleiben bei mir die Hauben drauf bis ich unten am Topf die Wurzeln durch die Löcher kriechen sehe.
    • Was so lange Reserl?
      Ich habe im Herbst welche vom Topf ins Freiland entlassen. Da haben noch keine Wurzeln unten rausgeschaut. Im Gegenteil das Wurzelwerk war ziemlich wenig für meine Begriffe.

      Na dann lass ich die Tüten mal noch drauf. Denke auch, dass einfach die Blätter ausgetrieben haben ohne dass schon Wurzeln gebildet sind.
    • Hallo Mädels,
      bin richtig froh bei Euch gelandet zu sein. Hier kann man ja wirklich noch sehr viel lernen. Von da wo ich her kommen, ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!! Da haben sich immer nur die gleichen Leute unterhalten und das waren nicht mehr als 4 an der Zahl! Es kam höchstens mal ein Neuzugang, der aber auch ganz schnell nichts mehr zu sagen hatte!! Habe auch schon einige hier wieder gelesen - schön dann machen wir hier bei Euch eben mit.

      Wünsche Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest.

      Lieber Gruß vom Gartenhexelimg225.imageshack.us/img225/5576/advent100lg2.gif
    • Rosenblüte, ich würd sie schon noch drauf lassen. Denn sie stehen ja bei trockener Heizungsluft, was sie bestimmt noch mehr beutelt als im Freien.

      Gartenhexel, schön das zu lesen :) Du darfst gerne etwas Werbung für uns machen, ein paar mehr aktive Mitglieder wären super.
    • Rosenblüte schrieb:

      Steckhölzer werden erst nach der 1. Blüte gemacht oder im späten August. Da klappt es am besten.


      Ich benutze in der Regel die, die ich als Schnittblumen gekauft oder geschenkt bekommen habe. Sie wachsen zwar nicht alle an, aber viele. Leider erfährt man so nie, welche Rosensorten man eigentlich hat, aber es sind wirklich sehr schöne Namenlose - und erstaunlich robust :laugh .

      LG

      blausternchen