schnurrende Gefährten in Haus und Garten

    • Hexchen71 schrieb:

      So, hier mal eine Gesamtansicht des Kratzbaumes und eine vom unteren Bereich, wegen der Bodenplatte.
      Der sieht aber schön stabil aus ..... schade das Lucky nix von Kratzbäumen hält - ausser Abstand :zopfie_augenroll

      Wobei .... :zopfie_studier ...... ich würde es ja mal versuchen wollen - aber der GöGa meckert dann wieder



      Gartengeist schrieb:

      Statt dem Plüsch hätte ich gern Sisal, aber die Teppichböden, die es zu kaufen gibt, sind so dick, dass ich keine richtige Idee habe, wie ich die zum neu Beziehen verwenden kann.
      entweder Fest-Tackern oder kleben ...... alternativ kann man aber doch auch dicken Stoff nehmen .... gibt doch inzwischen so Fell-Imitate ..... die sehen bestimmt witzig aus ... wenn aus dem blauen Katzbaum ein Dalmatiner wird :zopfie_skeptisch

      Anro schrieb:

      Sie passt nicht auf alle Etagen gut rauf.
      Das liegt aber definitv an der Liegefläche :zopfie_zwink :frech
      Ein PRO-blem ist für Dich, denn wenn es gegen Dich wäre hieße es ja CONTRA-blem. :zopfie_grinszahn


      Sasse hat nen Blog
    • Sassenach schrieb:

      entweder Fest-Tackern oder kleben ...... alternativ kann man aber doch auch dicken Stoff nehmen .... gibt doch inzwischen so Fell-Imitate ..... die sehen bestimmt witzig aus ... wenn aus dem blauen Katzbaum ein Dalmatiner wird
      Ja, das mit Tackern oder Kleben war mir schon klar. Aber wie komme ich um die Ecke, wenn der Sisal-Teppich so dick ist. Wenn ich ihn bündig abschneiden würde, franst er ja relativ schnell aus. Und eine Höhle müsste ich auch von außen "verkleiden".
    • Zorro hockte schon den ganzen Tag im Flur und "hypnotisierte" den Schrank - man konnte drunter sehen und da war nichts :zopfie_achselzuck - aber er saß immer wieder davor :zopfie_kopfkratz
      Vorhin wäre ich bald auf ihn getreten, weil er genau vor der Türe saß. Irgendwann schepperte es draußen - mein Mann meinte nur, ich soll kommen und mir die Schweinerei ansehen - auf der Kellertreppe lag ein kaputter Topf mit Hibiskus - Scherben, Erde von oben bis unten verteilt ... Zorro war durch die Tür ins Wohnzimmer mit Maus im Maul :zopfie_augenroll
      Ab unter die Essecke und Hektor, der gerade hier schlief, auch drauf. Die Maus konnte sich aber irgendwie bis zur Küchentür retten - hier saß das Mäuschen nun in einer Ritze, wo der Kater nicht dran kam. Ich habe mir ein Glas besorgt und vorsichtig drüber gestülpt - die Maus ging schon fast freiwillig da rein - eine Zeitschrift drunter geschoben und dann ab in den Garten mit ihr. Sie lief auch gleich weg und Zorro sucht sie zum Glück ganz woanders, da er es nicht mitbekommen hat wo ich sie raus gelassen habe :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Gartengeist schrieb:

      Aber wie komme ich um die Ecke, wenn der Sisal-Teppich so dick ist. Wenn ich ihn bündig abschneiden würde, franst er ja relativ schnell aus. Und eine Höhle müsste ich auch von außen "verkleiden".
      Spontan würde ich an den Ecken Leisten drauf setzen ........ es gibt aber auch Sisalseil auf Rolle - die könntest Du bequem drumrum wickel.


      Gartengeist schrieb:

      Ist das nicht dann zu dünn? Oder gibt es das in verschiedenen Stärken?
      Sackleinen ist zwar dünner wie Sisal (wobei es da ja auch verschiedene dicken gibt) aber das könnte man ja doppelt legen.


      Wobei sich mir nicht der Sinn erschließt die Höhle von aussen mit Sisal zu tapezieren???? Ich kenn das eigentlich nur von den Stämmen und Kratzbereichen. Oder hab ich was nicht mitbekommen????
      Ein PRO-blem ist für Dich, denn wenn es gegen Dich wäre hieße es ja CONTRA-blem. :zopfie_grinszahn


      Sasse hat nen Blog
    • Sassenach schrieb:



      Wobei sich mir nicht der Sinn erschließt die Höhle von aussen mit Sisal zu tapezieren???? Ich kenn das eigentlich nur von den Stämmen und Kratzbereichen. Oder hab ich was nicht mitbekommen????
      Unsere Miezen nutzen den Kratzbaum hauptsächlich zum kratzen, klettern und toben. Die Höhle an sich wird von innen auch nur beim Toben benutzt, außen zum Klettern. Schlimmstenfalls sieht es dann so aus




      Und das gefällt mir überhaupt nicht. Gerade diese stark frequentierten Ecke muss stabil werden.
    • Gartengeist schrieb:

      Feine Mieze, hat gut aufgepasst
      HiHi - ich denke ja, der wusste so genau, dass da eine Maus sein musste, weil er die selber rein geschleppt hat :kichergirl
      Früher hat er die ja gleich kaputt gespielt, inzwischen weiß er aber wie er die vorsichtig rum schleppen muss, dass die unverletzt bleibt :zopfie_ja
      Fressen tut er die ja nicht, ist nur zum Spielen und zum Spaß :zopfie_ja

      @Gartengeist - guck mal bei Kratzbaumland, da gibt es Sisalgewebe als Meterware :zopfie_ja
      Ich würde das auch eher großflächig kleben als tackern :zopfie_studier - geht dann eben nur schlechter wieder runter :zopfie_kopfkratz
      Aber wenn man da den richtigen Kleber nimmt, sollte das ja auch gehen z.B. wasserlöslichen - der Baum steht ja normal trocken und so nass, dass sich der Baum auflöst, muss man es ja bestimmt nicht machen :zopfie_nein
      Ist aber nicht grad günstig - aber guck' auch mal bei Möbelstoffen, da gibt es auch rustikaleres Gewebe und bestimmt günstiger :zopfie_ja
      z.B. bei Buttinette das Outdoor-Gewebe taupe-meliert :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Ich könnte mir da eine Art Eckverstärker vorstellen, so quasi aus Leder wie bei alten Koffern oder ähnlichem, der nur die Ecke bedeckt und verstärkt. Aber wie macht man die fest?
      Ich glaube, ich habe deine Miezen lange nicht mehr gesehen, ich erinnere mich gar nicht @Gartengeist?
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Gartengeist schrieb:

      Gerade diese stark frequentierten Ecke muss stabil werden.

      Anro schrieb:

      aus Leder
      Das wäre auch meine Idee dazu. Und Lederreste bekommt man schon sehr günstig. Da könnte man auch mal bei einem Raumausstatter/Polsterer fragen, ob man ihm Reste abkaufen kann. Ich kann auch mal gucken, ob in meiner Nähmaschine noch etwas liegt. Oder bei Gelegenheit (kann aber dauern) bei der Schneiderin nachfragen, die verarbeitet auch Leder.

      Danke, @Hexchen71 für die weiteren Bilder eures neuen Kratzbaumes. Nachdem du es geschrieben hattest, war mir auch die Säule oberhalb der Tonne aufgefallen. So ein großer Kratzbaum kommt für mich nicht in Frage. Aber eurer ist natürlich toll, kann ich verstehen, dass Joy den gleich liebt. Übrigens hat sie wirklich ein ganz zauberhaftes Gesicht! Und ich finde, dass sie nicht nach einer alten Dame aussieht, das muss an eurer guten Pflege liegen.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Übrigens hat sie wirklich ein ganz zauberhaftes Gesicht!
      Danke @Ste, ich finde es auch so hübsch.


      Ste schrieb:

      Und ich finde, dass sie nicht nach einer alten Dame aussieht,
      Manchmal benimmt sie sich auch wie ein Kitten, aber oft merken wir es jetzt halt doch. Sie hört immer schlechter, man muss jetzt schon schauen, dass sie einen sieht, bevor man sie anfasst. Sonst erschreckt sie sich mächtig.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Wie alt ist sie nochmal @Hexchen71? Ich habs nicht mehr präsent. Das alte Katzen schlechter hören, lese ich hier ja öfters mal. Bei dem fast 19 Jahre alten Dietrich war es nicht so, vieles hatte nachgelassen, aber Schwerhoerigkeit war mir nicht aufgefallen. Wie es bei den Katzen zu Hause war, erinnere ich nicht mehr, einige waren ja auch recht alt geworden.

      Ich habe jetzt wieder Katzen gesehen, die aus dem Rudel zwischen unserem und dem Nachbardorf stammen. Eine hatte ich ja überfahren. :zopfie_traurigja (ich denke immer dran, wenn ich dort fahre.) Ich ueberlege, ihnen Futter hinzustellen, bin aber nicht sicher, ob ich das regelmäßig leisten kann. Und auch die Konsequenzen will ich erstmal abschätzen.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Wie alt ist sie nochmal @Hexchen71?
      Sie ist von 2002. Also so 17-18 Jahre.


      Ste schrieb:

      Eine hatte ich ja überfahren.
      Oh, das hatte ich gar nicht mitbekommen. :zopfie_noe

      Ste schrieb:

      Ich ueberlege, ihnen Futter hinzustellen, bin aber nicht sicher, ob ich das regelmäßig leisten kann. Und auch die Konsequenzen will ich erstmal abschätzen.
      Habt Ihr keine Tierhilfe, die sich um solche Populationen kümmert? Wenn es so etwas gibt, könntest Du Dich vielleicht dort engagieren. Das würde die Verantwortung auf mehrere Schultern legen. :zopfie_studier
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Am wichtigsten wäre fangen zu lassen und zu kastrieren, denn sonst unterstützt man doch mit Füttern ganze Heerscharen von Nachkommen. Die Tierhilfe wäre da prima, ich dachte, das gibt es überall? Das ist eine schwierige Entscheidung, zumal wenn einmal angefüttert, sie sich auch auf das Futter verlassen und wenn es nicht da ist, kann das bestimmt problematisch werden, oder nicht? :zopfie_kopfkratz
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Klar, genau das ist ja meine Überlegung, wenn ich füttere, muss ich es immer schaffen. Nach 4 Wochen Krankheit und dem "drohenden" Krankenhausaufenthalt des Gatten, hab ich gerade anderes zu leisten. Ich könnte sie fangen und zum TA bringen, aber siehe...
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher