schnurrende Gefährten in Haus und Garten

    • Hallo,
      och ist das Bild süß... zum verlieben...

      wir haben einfach in die eine Zimmertür eine Katzenklappe reingebaut. Also nur den Rahmen der Klappe ohne Klappe. So kann sie rein und raus wie sie möchte, auch wenn die Tür zu ist, weil es wegen des offenen Fensters vielleicht sonst zieht. Geht gut...
      kann man natürlich nur machen, wenn man Eigentum hat. Bloss nicht in einer Mietwohnung ein Loch in die Zimmertüren sägen... au weia...
      So kann sie jederzeit in den Wäscheraum, wo sie Futter hat und ihr Klo steht und wo auch das Fenster mit ihrer Katzenklappe nach draussen in den Garten ist.

      gruss heike
    • Unsere Schlafzimmertür hat auch eine Katzenklappe, allerdings mit Klappe ...
      Da wird nämlich nicht geheizt und deshalb ist im Winter die Tür zu. Die Katzen dürfen dann durch die Klappe

      Ansonsten sind die meisten Türen auf, drei Türen sollen "Katzendicht" sein:
      - Küchentür (nicht ohne Aufsicht wegen Messern auf der Arbeitsplatte)
      - Windfang (Katzenschleuse)
      - Bastel- und Vorratskeller (Katzenpfotenuntaugliche Materialsplitter und Werkzeuge)

      Küchentür und Windfang kriegen sie nicht auf, das eine ist eine Schiebetür die einrastet, das andere ein schwere Schwingtür die einfedert.
      Der Bastelkeller wurde recht lange in Ruhe gelassen, bis der Kater den Baldrian Vorrat erschnüffelt hatte - jetzt ist die Klinke senkrecht nach unten montiert und die Tür wieder Katzensicher
      Unsere Fellnasen: Maja *15. Mai 2016 - Willi 15. Mai 2016 - 25. Juni 2017 - Felix * vermutlich September 2016

      die Einstellung zum Tage zählt
      wenn hier das positive fehlt
      dann kann der Tag nichts Gutes bringen
      und wird ganz einfach nicht gelingen

      aus einem Gedicht von Wolfgang Weber
      Meine Tauschgartenangebote
    • Hallo,
      wieso nur den Rahmen der Klappe? Weil jede Klappe die ich bisher kennengelernt habe, Geräusche macht beim Schwingen oder einrasten und das wollten wir vermeiden. Wir haben ja keinen Keller, wo man sowas hätte einbauen können, sondern das ist eine Tür im Wohnbereich, also direkt neben dem Wohnzimmer. In dem Raum ist oft das Fenster auf wegen der Wäsche und das wird uns oft zu kalt im Wohnzimmer, wenn die Tür offen bleibt. Deshalb können wir sie so zumachen und die Katze kann trotzdem geräuschlos durchgehen durch ihren kleinen Durchgang.

      Aber wie gesagt, das ist eigentlich nur wegen der Geräuschlosigkeit so.

      gruss heike
    • wiggi schrieb:

      das ist eigentlich nur wegen der Geräuschlosigkeit so
      OK, wollte ich nur wissen :kichergirl
      Klar macht die Klappe ein paar Geräusche - aber so höre ich auch gleich, wann eines meiner Raubtierchen naht :zopfie_ja
      Wenn sie langsam gehen, hört man es auch kaum, es sind ja solche Bürsten dran, die die Tür beim Anschlag dämpfen - kommt ein Kater da allerdings mit Schmackes durch geflogen, dann ist es schon entsprechend lauter, dann hat der aber auch was gefangen, das er gleich in der Bude los lässt :zopfie_augenroll
      LG Rena :tiersmilie02
    • Luke hatte irgendwie einen Unfall. Was genau passiert ist, weiß ich nicht. Er hat einen an den Kopf bekommen.

      Im Moment beobachten wir ihn. Er hat Medikamente bekommen. Gegen die Schmerzen und zum abschwellen. Wenn es sich jetzt in den nächsten zwei Stunden verschlimmert, müssen wir noch in die Tierklinik.

      Ich hatte Luke und Rufus den ganzen Morgen nicht gesehen. Mittags hatte ich dann aber auch einen Termin. Als ich wiederkam, sah ich, wie Luke langsam ins Haus ging. Im Haus hat er sich dann gleich verkrochen. Schnauze, Auge, Bein blutig und dreckig.

      Ich bin dann sofort zum Tierarzt mit ihm. Gebrochen scheint nichts zu sein. Aber der Atem ist schwer. Am Kopf ist er schmerzempfindlich.

      Drückt die Daumen, dass er sich wieder erholt.
    • So, ich war mit der alten Dame heute noch Mal beim Doc. Sie hat einfach nicht mehr käckeln wollen. War mehrfach im Klöchen und ist unverrichteter Dinge wieder herausgekommen. Mäkelte mit dem Futter rum, hat lautstark gejammert, viel getrunken. Da ich ohnehin einen Termin hatte, um neue Medis für sie zu holen, habe ich kurzerhand angerufen und gefragt, ob ich sie mitbringen kann. Ich konnte. :zopfie_ja

      Ergebnis: alles gut. Sie frisst halt noch recht wenig und wo nix rein kommt, kommt auch nix raus. Aber der Darmbereich ist weich und alles lässt sich gut tasten. Temperatur wurde auch gemessen, ist auch in Ordnung. 20 g hat sie abgenommen. Ok, eigentlich hätte ich gedacht, sie hätte schon ein bisschen zugenommen. Nun ja, daran müssen wir wohl noch arbeiten. :zopfie_verlegen

      Aber die Tierärztin meinte, es wäre schon gut, dass ich sie mitgebracht hätte. Gerade vor den Feiertagen. Da ist ja immer besonders blöd, wenn was ist.

      Insgesamt entwickelt es sich aber ganz gut. Sie nimmt ganz brav ihre Medis, ich brauche sie nur noch ganz wenig festhalten und bekomme das schon alleine hin ohne GGs Hilfe. Sie kötzelt auch nicht mehr so viel. Also schon immer noch so alle 3-4 Tage, aber eben nicht mehr jeden Tag.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Ach Sch..., Amber. Natürlich sind alle Daumen gedrückt. Der arme kleine Kerl.
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Ambersun schrieb:

      Luke hatte irgendwie einen Unfall. Was genau passiert ist, weiß ich nicht
      :zopfie_skeptisch Oh

      Ambersun schrieb:

      Drückt die Daumen, dass er sich wieder erholt.
      :zopfie_doppeldaumen Das wird er - sicher :zopfie_ja
      Katzen habe sieben Leben und der ist ja auch noch jung :zopfie_ja

      Hexchen71 schrieb:

      Insgesamt entwickelt es sich aber ganz gut. Sie nimmt ganz brav ihre Medis
      Auch toll :zopfie_daumen
      Hektor nimmt im Moment gar keine Medis ein, da er einfach nicht nach Hause kommt - und wenn, dann nur ganz kurz und weg ist er wieder :zopfie_traurigja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Oh Zorro hat ja ein schönes Extra Liegepflaster bekommen! :kichergirl Oh, und wie der weiß, wie schön er ist!


      Ach herrje, der arme Luke......Auto? Katzenhasser mit Schippe? Es ist zum :heul ,der Süße! Ihr habt ja nun wahrlich genug durch! Gute Besserung! :zopfie_katze

      Wie ist es eigentlich mit dem Sehvermögen der Miezen jetzt?
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Nachdem sich der Zustand von Luke gestern nicht verschlechtert hatte, sind wir nicht in der Tierklinik gefahren.
      Heute morgen war ich mit ihm noch mal beim Tierarzt. Es scheint nur ein Weichteiltrauma zu sein, was extrem schmerzhaft ist. Er bekommt schlecht Luft und versucht immer zu schlucken.
      Sie haben ihm die Nase sauber gemacht und die Verkrustungen entfernt, damit der etwas besser Luft bekommt.
      Weil er nicht richtig fressen kann, haben wir Spezialfutter bekommen mit einem hohen Protein und Kaloriengehalt. Das kann man ganz flüssig anrühren.
      Ich habe ihn jetzt mit einer Spritze gefüttert. Es fällt natürlich viel aus der Schnauze raus, aber ein Teil ist auch drin geblieben.
      Luke ist aber schon etwas besser drauf wie gestern. Er guckt schon wieder interessiert in die Gegend.
    • Benutzer online 6

      6 Besucher