schnurrende Gefährten in Haus und Garten

    • Marie ist sehr hübsch @Ambersun. Ich mag ja die Schwarzen. Sie hat auch so schick spitze Ohren. :zopfie_katze Und schöne große Augen. Ich kann gut verstehen, dass du Svantje noch einen schönen Sommer gegönnt hättest. Andererseits ist es ja vielleicht auch tröstlich, dass sie sich nun mit einem schwachen Herzen nicht noch lange quälen musste. Dass du trotzdem furchtbar traurig bist, kann ich natürlich nachvollziehen. Es ist sehr schwer ein geliebtes Tier zu verlieren. Pass bitte gut auf dich auf! Die Jahreszeit ist ja noch zusätzlich betruebend. Mir geht es jedenfalls so.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Es tut mir so leid, Amber. Ich hatte gehofft, dass es bergauf geht. Ich denke an Dich. :zopfie_umarm
      Auf dem Boden der Tatsachen liegt zu wenig Glitzer

      Ich bin ich, und du bist du
      Ich bin nicht auf der Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen,
      und du bist nicht hier, um meine zu erfüllen.
      Wenn wir übereinstimmen, ist es wunderbar.
      Aber wenn nicht, dann ist da nichts zu machen.
      - Fritz Perls -
    • Oh nein, ich hatte so fest die Daumen gedrückt :heul Das tut mir so leid zu hören und ja, was für eine blöde Jahreszeit für diese Trauer! Es tut so sehr weh, eine Miez zu verlieren und dann diese schwere Entscheidung! :zopfie_trauer

      Marie ist wunderschön, dieser Kontrast der Schnurrhaare und Augen mit schwarz, sehr edel! Meine allererste Miez war auch schwarz. :zopfie_herz
      LG
      Antje :zopfie_katze



      Nur mit Arbeit früh und spät wird es dir geraten, jeder sieht das Blumenbeet, keiner sieht den Spaten.
      :zopfie_giesst

      To plant a garden is to believe in tomorrow. :zopfie_herz
      – Audrey Hepburn
    • Hallo Ambersun,
      auch von mir herzlichstes Beileid. Das tut weh. Wir haben es ja vor mittlerweile fast 2 Jahren auch mitgemacht. Unsere Olli war ja auch so krank und der Tumor war nicht mehr zu operieren. Wir mußten selbst entscheiden, wann wir meinen, es wäre soweit sie gehen zu lassen.
      Sie hat uns damals die Entscheidung aber doch leicht gemacht. An einem Sonntag früh als wir aufstanden kam sie uns entgegen und bei jedem Schritt hat sie gefaucht. Der Tumor saß über dem Hinterbein.
      Und da wußten wir, es ist soweit und wir sind sofort los. Sie war immer eine Ziege, aber an diesem Tag ist sie freiwillig ins Transportkörbchen gegangen. Das hätte sie vorher nie nie nie gemacht. Da war immer die Hölle los.
      Und als sie so wie selbstverständlich ins Körbchen ging, da wußte ich, die Entscheidung kam von ihr selbst irgendwie und sie wußte bescheid, was das bedeutet.
      Da gingen bei mir die Fluttore auf und ich hab geheult wie sonstwas.

      Ich kann deine Trauer also genau nachvollziehen und auch den Schmerz.

      Auch unsere zweite Katze Maja hat sich damals verabschiedet. Wir haben Olli wieder mit nach Hause genommen und Maja und auch unserer Hündin Kiwi gezeigt, damit sie sie nicht suchen. Und ich denke, das war auch die richtige Entscheidung.
      Der Hund meiner Schwiegereltern war damals im Urlaub, als sie starb und ich habe das Gefühl, daß er sie heute noch sucht - es kommt mir jedenfalls manchmal so vor - und das nach zwei Jahren.

      Fühl dich also nochmal dick gedrückt und tu für dich jetzt etwas, was dir gut tut.

      gruss heike
    • Ich danke euch allen für eure lieben Worte. Ich musste immer wieder weinen.
      Svantje war auch eine sehr selbstbewusste Katze. Und sie hat uns am Ende auch sehr deutlich gezeigt ... lass mich in Ruhe, ich möchte schlafen.

      Sie liegt jetzt im Garten hinter dem Teich links unter der Kornelkirsche. Kasimir liegt rechts unter der Kornelkirsche. Kasimir mussten wir vor drei Jahren gehen lassen. Er ist auch 14 geworden.
    • Hasenfratz schrieb:

      Unser Otis z.b.
      Er ist eingefleischter Absorberträger um keine schädlichen Strahlungen abzubekommen .
      sehr modisch und chick das Teil .... hoffentlich sieht Lucky das nicht .... die will sonst auch einen haben :zopfie_augenroll

      dabei konnte ich ihr gerade ausreden mit Alumütze durch den Garten zu laufen (hab ihr erzählt die Hühner vom Nachbarn würden sie damit auslachen) :zopfie_idee


      @Ambersun :zopfie_umarm och nöö :heul
      Ein PRO-blem ist für Dich, denn wenn es gegen Dich wäre hieße es ja CONTRA-blem. :zopfie_grinszahn


      Sasse hat nen Blog
    • Hallo,
      unsere Olli ist nur 11 1/2 Jahre geworden und liegt auch im Garten begraben, neben ihrer Schwester Kaja, die mit einem Jahr überfahren wurde. Jetzt sind sie wieder zusammen.

      Und unsere Maja wird nächsten April auch schon 11, und dauernd betaste ich die Stelle, an der ungefähr zu der Zeit der Tumor aufgetaucht ist. Ist zwar albern, sehr unwahrscheinlich, daß bei der zweiten Katze die gleiche Krankheit an der gleichen Stelle auftritt, aber irgendwie kann ich nicht anders.

      gruss heike
    • Unser Pelle liegt ganz an der unteren Grundstücksgrenze, weil er so gern auf dem Stroh des nachbarlichen Unterstandes gelegen hat. Bald ist die Rose inermis morlettii so groß, dass ich sagen kann, er liegt dort drunter. Dietrich liegt unter einem Schneeball und hat einen Formklinker mit einem kleinen Gusseisen - Kreuz draufgeklebt als Stein. Allerdings sehe ich das kaum noch, da der Schneeball sehr gewachsen ist. Ach Mensch, unsere Miezen :zopfie_traurig
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Mal so an alle zum Überlegen - der @erny2006 macht ja so schöne Pflanzenschilder und mir kam ja auch der Gedanke, dass Oskar ein schönes Schildchen für sein Grab haben sollte. So habe ich ihn gefragt, ob er mir auch was Größeres, Spezielles machen kann :zopfie_kopfkratz - und er hat :zopfie_ja
      Schön mit Schnörkeln (da dran könnte man es auch aufhängen), ohne Stab (an einen Laternenstab hängen geht aber gut) - muss es nur endlich mal beschriften :kichergirl
      Jetzt schreibt er ja gerade, dass keiner mehr Schilder haben möchte und er auch noch Material übrig hat - falls da Jemand Bedarf haben sollte - einfach mal fragen :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Neu

      Das ist eine schöne Idee, @zitze. Wir haben für Pelle aber noch etwas liegen, was auf seinem Stein noch montiert werden soll.

      Trotzdem möchte ich mal (kurz) zurück zu den lebenden Katzen. Ich hatte ja berichtet, dass Anni momentan etwas zu leiden hat und vor Fredo regelrecht flüchtet. Nun wollte ich gucken, wie ich noch einen erhöhten Schlafplatz für sie einrichten kann und hatte nach Kratz-Schlafbäumen usw. gesucht. Entweder waren mir die zu klein, zu instabil oder dann wieder viel zu groß. Wir haben ja überall Möbel stehen und obwohl wir viel Platz haben, wüsste ich jetzt nicht, wo ich so einen großen Katzenbaum integrieren könnte. Abgesehen davon mag ich die meisten nicht leiden. Dann bin ich über einen schön geformten Korb gestolpert und kam auf die Idee, diesen auf einem Hocker zu montieren. Das passt noch in unser Schlafzimmer. So sieht das jetzt aus. :kichergirl Die Investition war gering, ich konnte was basteln und wenn sie den so nicht annimmt, kann ich den Korb immer noch wieder abdrahten und anders wo hinstellen. Ich bin gespannt, ob es ihr gefällt.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen