schnurrende Gefährten in Haus und Garten

    • Ambersun schrieb:

      Amazon darf ich
      Da wär ich gar nicht mehr so sicher :zopfie_kopfkratz , sind ja kein Sponsor bzw. Kooperator mehr :zopfie_nein

      Hektor kam gestern Abend gegen 21:30 Uhr nach Hause - eine viertel Stunde später war er schon wieder fort :kichergirl
      Aber jetzt liegt er neben mir und schläft - heute habe ich ihn nicht mehr raus gelassen :zopfie_nein , regnet eh' und wir haben nachher den nächsten TA-Termin (hab gleich heute früh angerufen) :zopfie_ja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Unser Kater hat zu wenig rote Blutkörperchen und Plättchen. Die TÄ hat einen Schnelltest in der Praxis gemacht. Das Blut wurde trotzdem noch ins Labor gegeben, um festzustellen, ob zusätzlich eine Infektion vorliegt und ob die Mangelproduktion des Blutes etwas dauerhaftes ist.

      Ich habe jetzt zusätzlich nix im Netz recherchiert, hatte keine Zeit und keine Lust. GG war ja bei der TÄ. Morgen können wir das Laborergebnis erfragen. Ich habe allerdings gar kein gutes Gefühl, wenn ich ihn so ansehe. Er ist wirklich sehr schwach, geht wenige Schritte und legt sich dann wieder hin. :zopfie_traurigja Ich fand ihn auch "blass", seine Schleimhäute und er hat ganz müde Augen. :zopfie_trauer

      Abgenommen hat er 500 Gramm vom letzten TA-Besuch bis jetzt. Ich finde das viel, auch wenn alle unsere Katzen im Winter dicker sind.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Gestern Abend dachte ich, er übersteht die Nacht nicht. Hat kaum noch reagiert daraufhin hat GG die TÄ nochmals angerufen und ist mit ihm hin gefahren. Es hätte wohl auch eine Vergiftung mit Rattengift sein können, jedenfalls fragte sie, ob er zb einen Bauch bekommen hätte, also irgendwo hin bluten würde. Hat er nicht, aber er trotzdem etwas gegen Gift bekommen. Dann war aber auch ein erstes Laborergebnis da. Die Anämie ist dauerhaft, anderes Wort wurde genutzt, weiß ich aber nicht mehr. GG hat ein Aufbaumittel mitbekommen, das wir ihm geben sollen. Sie wartet aber noch auf weitere Ergebnisse. :zopfie_achselzuck Ich denke, die Anämie hängt mit der Leukose zusammen. Heute erfahren wir hoffentlich mehr.

      Doof ist, dass Männer halt weniger fragen. Ich vermeide das Sprechen, wo es geht und muss heute selber zum Arzt, aber ich komme wohl nicht drumrum, mit der TÄ zu sprechen, GG fragt mir einfach nicht genug.

      Der Kater liegt nur.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Danke für eure Anteilnahme. Fritzemann hat heute morgen wenigstens ein bisschen gefressen und mit dem Medikament hat es auch geklappt . Danach haben wir einen Krankenspaziergang durch den Garten gemacht. Juli und Anni waren auch mit. Alle sind ganz langsam unterwegs gewesen, damit Fritze mitkommt. Wir mussten mehrere Pausen einlegen, damit er es bis zum Gartenende und zurück schafft. Es ist unglaublich berührend für mich, wie die Kätzinnen reagieren.

      Anni hatte dann noch leider ein Vögelchen bekommen, das hat sie ihm überlassen, wobei ihm auch dabei die Augen zugefallen sind. Sie hätte das unter normalen Umständen aber nicht getan, sondern ihre Beute auf jeden Fall verteidigt.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ach @Ste - das tut mir so leid :zopfie_traurigja
      Jetzt hoffe ich mal, dass es sich bessert und er doch noch etwas Zeit bei euch hat :zopfie_doppeldaumen :zopfie_ja - aber seit er bei euch ist, hatte er ja ein schönes Leben :zopfie_ja

      Hast du seinen Bruder eigentlich mal wieder gesehen? :zopfie_kopfkratz Der lebt ja vielleicht schon gar nicht mehr, wenn der auch infiziert war :zopfie_noe

      Ste schrieb:

      Es ist unglaublich berührend für mich, wie die Kätzinnen reagieren
      Das hatte ich ja bei Oskar auch gesehen - als ob seine Kumpel gewusst haben, wie es um ihn steht :zopfie_traurigja
      LG Rena :tiersmilie02
    • Ich bin noch nicht wieder zu Hause und sehr gespannt und unruhig, wie die Lage ist.

      Ja, Katzen sind zäh, das stimmt. Mal sehen, ob es später Klarheit wegen einer Therapie gibt. Seinen Bruder habe ich zuletzt vor Wochen gesehen, @zitze, der ist schnell abgehauen, als er Fritze sah. Aktuell stromert ein Getigerter umher, vor dem Fritze schwach das Weite gesucht hat. Das war einer der Momente, in denen ich erkannt habe, dass er nicht nur dünn geworden ist und viel schläft, sondern, dass etwas wirklich nicht stimmt.

      Ich finde das beruhigend, dass du ähnliche Erfahrungen gemacht hast, was das Verhalten im Rudel angeht. Ich zweifle dann ja schon an mir und hab Sorge, zu sehr zu vermenschlichen. Aber natürlich können sie etwas riechen, kranke Menschen riechen ja auch anders. Juli als Rudelführerin ist halt wirklich zauberhaft. Die passt auf alle auf und hat alles im Blick. Meine Juli :zopfie_herz
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Hasenfratz schrieb:

      (welch goldiger Name )
      und weißt du, mein GG hat den Kater heute gesucht, als ich unterwegs war und ist durch den Garten gerobbt und hat "Fritzemännchen" unter die Büsche gerufen. Ist das nicht goldig? Mein GG, der immer so tut, als sei er ein ganz harter Kerl, hat mir das als erstes erzählt, als ich wieder da war. :zopfie_zwinkgrins

      Der GG hat zudem 3 x mit der TÄ telefoniert, die heute eigentlich gar keine Praxis hatte. Fritzemann hat einen Blutparasiten, der mit Antibiotika behandelt werden kann, das erfolgt morgen früh um 9 Uhr und da fahre ich auch mit. Und dann hat das Labor nochmals bestätigt, dass er Leukose, also FelV, hat. Für mich war das eigentlich schon klar, aber ich habe das so verstanden, dass sie zur Abklärung einer Therapie das nochmals genau wissen müssen. Jedenfalls soll der Kater auch Interferon erhalten, täglich eine Spritze. Interferon moduliert das Immunsystem, kann aber natürlich auch Nebenwirkungen hervorrufen. Aber das ist ja immer so. Ich vertraue unserer TÄ, denn du hast recht, @Hasenfratz, ich bin ganz froh, dass wir sie haben und sie ist die einzige TÄ weit und breit, die so "modern" ist und so kranke Tiere überhaupt behandelt. Der andere TA würde mich auf geringe Lebenserwartung einstimmen. Was ja sowieso klar ist. Die Interferon-Spritzen sollen wir zu Hause geben, sie kosten 8 Euro pro Tag.

      Da können schnell hohe Kosten auflaufen, da eine Behandlungsdauer vorab nicht klar ist. Mit GG habe ich das schon besprochen, der hat ja unsere Finanzen im Blick. Er sagt und das finde ich vernünftig, er möchte sehen, dass die Therapie anschlägt, wenn auch in kleinen Schritten. Und dann macht man eben weiter.

      Ich bin erstmal froh, dass es eine Möglichkeit zur Behandlung dieser akuten Anämie und Schwäche gibt. :zopfie_ja
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Ste schrieb:

      Interferon moduliert das Immunsystem, kann aber natürlich auch Nebenwirkungen hervorrufen.
      GG muss sich ja auch Interferon spritzen. Dreimal in der Woche.
      Mit den Nebenwirkungen ist das immer unterschiedlich. Mal hat er gar nichts, und dann wieder sehr.
      Am unangenehmsten ist immer der Schüttelfrost. Da kann er schon mal die ganze Nacht mit zu tun haben.
      Und Kopfschmerzen hat er auch öfter mal.
      Ich weiß jetzt nicht wie das bei Tieren ist, aber vielleicht ist es ähnlich und du kannst dich so schon mal darauf einstellen.
      Alles Gute für den kleinen Fritzemann. :zopfie_klee
    • Neu

      Ja, von Fieber hatte ich eben auch schnell gelesen., Aggressivität soll auch vorkommen. Wir werden es erleben. Schön wäre, wenn übergeben nicht so ne Rolle spielt. Mir ist erstmal am wichtigsten, dass die Schwäche bei ihm nachlässt, das halte ich schwer aus.
      "..., dass draußen Blumen rufen, zu einem Tag voll Weite, Glück und Wind..."
      (Rainer Maria Rilke, Das Stunden-Buch)
    • Benutzer online 3

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher