Die, auf die man verzichten könnte

    • Aber mache Dich darauf gefasst, dass nur ein, zwei Ratten auf die Falle gehen. Ratten sind intelligent, die kapieren schnell, wo Gefahr lauert. (Und scheinen dann mehr Impulskontrolle zu haben als so mancher menschliche Zeitgenosse :zopfie_glubsch .)
      Die Ratte auf Deinem Foto ist ja jung, unbedarft und neugierig-unvorsichtig. Solche wirst Du auch mit Falle fangen können. Aber da gibt es ja noch die alten, erfahrenen. (Genau die, welche Du nicht siehst.)
      Wenn Du tatsächlich eine Population ausrotten willst, hilft wahrscheinlich wirklich nur der Griff zu langsamwirkenden Antikoagulantien.
      Aber vielleicht hast Du ja Glück, und es ist nur ein Wurf Halbstarker.
    • Wenn sie sich einen andern Komposthaufen suchen, wär das schon auch ein Gewinn...
      Ich möchte das Zeug kompostieren und nicht Ratten damit füttern...
      Bin am Überlegen so einen Drahtkäfigkomposter anzuschaffen..die gibts auch mit Boden..und evt. Deckel.
      Sind halt estwas teurer als welche, die keinen Boden/Deckel haben...

      Hab die Lebendfalle noch stehen...sie ist jeden Morgen ausgelöst, der Käse ist irgendwie von Außen angeknabbert...
      Nur wer kommt da hin? Höchstens wieder Spitzmaus..von Außen durch das Gitter...Hab den Würfel Käse wohl zu groß gemacht...
      VG Monika
    • Ich habe dieses Jahr gefühlt noch viel mehr Dickmaulrüssler im Garten. Ständig taucht plötzlich einer an den unmöglichsten Stellen auf. Habt ihr irgendeinen Tipp wie ich ihnen wenigstens das eine oder andere Pflänzchen weniger schmackhaft machen kann? :zopfie_traurig Am Flieder dürfen sie sich ja vergehen, der kann das ab. Aber meine jungen Beeren- und Gemüsepflänzchen sind da nicht so hart im nehmen. :zopfie_augenroll Schäden von den Engerlingen habe ich zum Glück in den wenigen Jahren hier noch nicht bemerkt. :sommer01
      LG Chalha
    • Neu

      Hei, bei uns sind immernoch die Wespen und Hornissen am Nester suchen.
      Hatte gedacht, die hätten fertig :boxing
      2x hab ich es mit baumelden Bäckertütenwespennestatrappen vereitelt.
      Angeblich bauen sie im Umkreis von mehreren Metern um ein anderes Wespennest kein Neues mehr.
      Gestern hat Schatzi in dem Zimmer im Keller, wo er Homeoffice macht, Nagegeräuscht im Rolladenkasten gehört.
      Er hat den elektrischen Rolladen runtergelassen und da flog eine fette Hornissenkönigin raus :zopfie_wart
      Soll sie sich ein anderes Nest suchen...er hat jetzt alles mit Schaumgummi zugestopft.
      Sie ist ja draußen...
      Vor 2 Jahren hatten wir in einem Rolladenkasten ein großes Wespennest, wir waren zu spät, sie zu vertreiben...
      Da haste geloost...das Fenster wird gebraucht, um die Wohnung querzulüften..sonst verbrutzeln wir im Hochsommer :zopfie_augenroll
      WAs die einen Schaden angerichtet haben...Der Rolladen total verklebt...der Rolladengurt angefressen und verkleckert...
      Der Rolladen ging nichtmehr runter...Keine Chance...
      Seitdem passen wir gut auf, das sowas nicht mehr passiert.
      Grad mit dem Elektrischen Antrieb an manchen Fenstern is blöd...
      VG Monika
    • Neu

      Ja, bei den Hornissen kommt es hinten flüssig raus. Bei uns ist es auch schon mal die Wand runter geflossen. Und die Hornissen hatten sich durchs Haus genagt und flogen dann über den Flur. Das Loch haben wir dann zugemacht.

      Im Moment bleiben sie eher in der Außenmauer. Aber verzichten möchte ich auf die Hornissen nicht. Man merkt dann doch, dass man weniger Wespen hat.
    • Neu

      Hei, Hornissen haben wir auch immer..deswegen aber nicht weniger Wespen.
      Wir haben auch so eine Art, die unter den Dachziegeln wohnt.
      Die machen dann so halbkugelige, offene Nester...
      Wenn man die Dachziegel abnimmt, kleben die von unten dran.
      Da ist fast jeder DAchziegel bewohnt.
      Hornissen sausen mir im Sommer auch immer um die Ohren und nagen an altem Holz um ihre Nester zu bauen...
      Wenn ich nicht weiß, wo sie sind und sie nicht irgendwo bauen, wo ich regelmäßig ran muß...sollen sie mir recht sein...
      Übel wäre zb. in der Nähe vom Wasserhahn fürs Gartenwasser oder sowas..Das braucht kein Mensch...
      Haha, gutes Thema..da hatte mal eine Amsel ihr Nest draufgesetzt..zum Glück hat es in dem Frühling viel geregnet und bis ich das Gartenwasser gebraucht habe, waren die Jungen schon ausgeflogen...
      VG Monika
    • Neu

      Dies sind die Rattengänge im Schnellkomposter, den ich nun aufgelöst habe.
      Ich kann ihn wohl dort nicht mehr aufstellen, dann geht die doch wieder hinein..... Schade, es wurde immer ein hervorragender Kompost.....
      Bilder
      • Rattengang Kompost (2).JPG

        1,14 MB, 1.536×1.024, 1 mal angesehen
      • Rattengang Kompost (3).JPG

        1,25 MB, 1.536×1.024, 1 mal angesehen
      Ein Garten ist ein großartiger Lehrer. Er lehrt uns Geduld und umsichtige Wachsamkeit;
      er lehrt uns Fleiß und Sparsamkeit; und vor allem lehrt er vollkommenes Vertrauen.

      Gertrude Jekyll
    • Neu

      Nee, nicht zumachen..die beißen sich fast überall wieder neu durch...
      Wir hatten mal Hähnchenknochen in die Biotonne rein...die steht hinter der Garage...die Ratten haben ein ca. 8cm großes Loch reingefressen und die Knochen übers ganze Grundstück verteilt...Seitdem lagere ich sowas in der Gefriertruhe. Wir haben nicht viel davon..auch keine Essenreste...wir pflegen unser Essen zu essen :zopfie_achselzuck
      Aber wegen einer Hand voll Hähnchenknochen die Tonne rausstellen...kostet bei uns Gebühr für die Leerung und je kg 50ct :vogel_zeig
      Deswegen stell ich 2x im Jahr die Biotonne raus..kurz vorher wird das in Papier eingeschlagene "Material" eingefüllt...

      Aber auch jeder Komposter hat einen Ratten/Mäusezugang...man kann das nicht verhindern..die haben ja endlos Zeit..und so ein Komposter ist ein Paradis für Regenwurm und Kellerasselfresser. Egal ob Gemüsereste drin sind oder nicht...es ist schön warm und geschützt vor Feinden...auch perfekt ein Nest darin anzulegen...Das einzige was man machen kann, ist Köder da drin legen oder Fallen reinzustellen...
      Alles andere kannste vergessern.

      Was ich ganz gut finde, sind diese Drahtkäfige..da gibts auch ein Modell mit Boden. Das nagt so schnell keine Ratte durch.
      Aber is halt auch kein Thermokomposter....
      VG Monika
    • Neu

      236 Fkk-schleimer legen jetzt keine Eier mehr :boxing ...
      Vorher haben sie aber noch allen meinen Salatpflänzchen das Herz rausgefressen :nudelholz :tiersmilie03
      Ich könnte mir in den Arsch beißen, das ich gestern abend kein Schneckenkorn gestreut habe :flinte
      Nachher mach ich nochmal nen Durchgang...
      Die kamen in Scharen die Mauer hochgeklettert und vom Nachbargrundstück rüber...
      Auf der einen Seite blieben sie im Mulch "hängen" da waren die meisten...hat man schön gesehen, auf den hellen Kressestängeln.
      Das haben sie nicht überlebt...
      Ich glaub ich umrunde einmal unser Grundstück mit Ferramol...

      Edith: Erhöhe um 36 Stück
      Schneckenkorn ist jetzt rund um den Gemüsegarten verteilt und um die Salatjungpflanzen..aber ich glaub..da is nix zu retten :zopfie_heul
      Werd jetzt noch paar Schneckenunterschlüpfe aus Rhabarberblättern und schwarzer Folie bauen. Da kann man sie jeden Morgen drunter meucheln....so ein Schneckendesaster hatte ich schon seit 3 Jahren nicht mehr :zopfie_kopfwand

      Das Video mit der Pfefferminze als Schneckenabwehr kann man wohl getrost vergessen...ich hab mind. 10 Schnecken aus der Krauseminze gepflückt und auch Brennesseln waren als Hochsitz sehr beliebt.
      Absolutes Schneckenlockmittel sind auch die fruchtenden Grünkohl, roter Rosenkohl, Asiakohl und Palmkohlpflanzen..braucht man sich wenigstens nicht bücken...Hoffe sie lassen paar Samen für mich dran.
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mowa ()

    • Neu

      Wurden noch paar mehr, hab dann aber nichtmehr mitgezählt...Und jetzt, nach der 2. Tasse Kaffee geh ich wieder...Schnippschnapp, Rübe ab :boxing Meinen Grundsatz, ohne Schneckenkorn auszukommen, hab ich erstmal über Bord gekippt :zopfie_trauer So selbstlos bin ich dann auch wieder nicht, das ich ihnen meinen Salat, Radischen und Kohlrabi überlassen würde...Und wehe, sie vergreifen sich an meinen Zucchini :boxing
      VG Monika
    • Benutzer online 1

      1 Besucher