Insekten bei uns (auch unbekannte)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vielen Dank Happyhessin,

      nun ist mir auch kalr, dass ich diesem Käfer nichts tuen darf. Vom Aussterben ist der in meinem Garten nicht bedroht. Wenn ich jetzt zum Garten ginge und absammeln würde, könnte ich betimmt 30 Käfer zählen. Die stecken meist in den vielen Irisblüten. Wenn dann erst mal die Taglilien blühen werde ich eine richtige Schwemme davon haben. Das könnte daran liegen, dass ich viele Komposthügel aus Totholz habe. Gibt es denn keine Schutzorganisation, die Ansiedlungsprojete haben und meine Käfer wollen? Denn Pollenfresser habe ich genug.

      Hier gibt es sogar einen Sexfilm vin denen: de.wikipedia.org/wiki/Trauer-Rosenk%C3%A4fer



      LG

      Jürgen
    • Du bietest den Tieren mit den Holzhaufen in deinem Garten einen wertvollen Lebensraum.
      Ich habe ja auch einige davon im Garten und jetzt schon 2 gefährdet Arten hier entdeckt.
      Auch durch die Holzeinstreu meiner Hasen die in einer größen Menge in einer Ecke des Garten liegt ist nach einiger Zeit ein guter Lebensraum entstanden, da z.B. die Nashornkäfern gerne in Sägewerken in den Sägemehlhaufen leben.
      Ist vielleicht auch ne Idee für kleinere Gärten einen Sägemehlhaufen in einer Ecke anzulegen.

      Das auf dem Bild würd ich sagen ist eine blaue Holzbiene, die habe ich hier auch bei mir im Garten.
      Sie ist ne sehr große Bienen, ein richtiger Brummer!
      Diese Biene ist eine die selbst Gänge in altes Holz fressen und dort nisten, die meistens anderen Wildbiene nehmen nur bereits bestehende Gänge von anderen Tieren oder hohle Stängel.
      Die blaue Holzbiene nistet bei uns in Nachbars Garten in einem alten toten Ast an seinem Apfelbaum.
      Man sollte totes Holz stehen lassen und auch die Äste am Baum lassen, denn die Wildbienen bevorzugen stehendes Holz das nicht irgendwo auf dem Boden liegt, sondern noch am Baum ist.
      Auch wenn ein Baum umgemacht wird ist es sehr sinnvoll für Insekten den Stamm oder zumindest den Stumpf stehen zu lassen um die Insekten darin einen Lebensraum zu bieten .
      Auch die Spechte freuen sich bei uns im Garten sehr über alte tote Äste.

      Du kannst Dich sehr über Dein Gartenparadies freuen und stolz darauf sein das Du solch einen wertvollen Beitag für die Natur leistest.
      Mehr Mut zur Unordnung im Garten, sie ist die Ordnung der Natur!
      :ladybird :fruehling09 :tiersmilie08 :piek :frog :schnecke
    • Diese Spinne würde ich als Wespenspinne identifizieren laut Internet.

      Wenn sich vielleicht da auch ein Igel im Haufen wohlfühlt (habe welche bei mir im Asthaufen) dann schmecken ihm vielleicht die Schnecken und wenn die Spinnen viele lästige Fliegen oder auch Stechmücken (bei uns Schnaken genannt) fangen und fressen sind sie vielleicht auch mit mehr Freude anzusehen. :zopfie_winke
      Mehr Mut zur Unordnung im Garten, sie ist die Ordnung der Natur!
      :ladybird :fruehling09 :tiersmilie08 :piek :frog :schnecke
    • Happyhessin schrieb:

      Diese Spinne würde ich als Wespenspinne identifizieren laut Internet.

      Wenn sich vielleicht da auch ein Igel im Haufen wohlfühlt (habe welche bei mir im Asthaufen) dann schmecken ihm vielleicht die Schnecken und wenn die Spinnen viele lästige Fliegen oder auch Stechmücken (bei uns Schnaken genannt) fangen und fressen sind sie vielleicht auch mit mehr Freude anzusehen. :zopfie_winke
      Igel hab ic auch im Garten. Der frisst scheinbar die kleinen gelben und gelb-schwarzen Gehäuseschnecken. Offensichtlich auch die fast reifen Stachelbeeren. Gerade gestern hatte ich wieder Igelkot gesehen. Die Wespenspinne ist auch schön bunt und hat gerade eine Biene im Netz. Die fängt aber auch Schwebefliegen, die mir immmer den Pollen der Taglilien stehlen. Abends ist dann alles weg. Dennoch kann ich an der Stelle, wo die Wespenspinne ist nicht die Taglilien befruchten. Da ist der Ekel viel zu groß. Ich hab immer Panik, dass ich mitten in ein Netzgreife und mir die Spinne über die Hand läuft. Nene ... das will ich garnicht.
    • also Iris so laut habe ich selten gelacht, denn diese Woche war ich bei der Post. Beim Anblick von der der langen Schlange aus ist mir das Gesicht eingeschlafen. Die Mitarbeiter haben eine hypnotisierende wirkung. Die sollten denen mal mehr bezahlen und und das aufwendige System abschaffen.



      ps.: das Bild hatte ich bereits in 2012 als Wespenspinne benannt. Die nennt man auch Zebraspinne!

      de.wikipedia.org/wiki/Wespenspinne
    • Benutzer online 1

      1 Besucher